Panorama
Fotolia©rudi1976

Silvester an der Côte d`Azur

Gruppenreise

(4 Tage)

Jahreswechsel in Monte Carlo im „Café de Paris" – Antibes, Grasse, Monaco.... – Farbenrausch bei Chagall, Matisse und Renoir – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

In diesem Jahr feiern wir Silvester unter Palmen und zwar an der Côte d’Azur bei frühlingshaften Temperaturen, wenn meine „Wetterbestellung“ bei Petrus Gehör findet… Der wolkenlose Himmel, die strahlende Reinheit des Lichts und die Intensität der Farben machen die Côte d’Azur auch im Winter zu einem äußerst verlockenden Reiseziel. Künstler wie Picasso, Chagall, Matisse und Renoir zog es wegen des besonderen Lichts, aber auch aus gesundheitlichen Gründen, immer wieder an die Côte. Viele blieben für immer hier. Wie Sie richtig annehmen, kommt die Kunst auf dieser Reise nicht zu kurz. Städte, wie Nizza, St.-Paul-de-Vence, Cap Ferrat und Monaco erwarten uns ebenso wie Antibes und Grasse. Den Silvesterabend läuten wir mit dem wunderbaren Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ in Monte Carlo ein und lassen uns danach, in einem eleganten Restaurant mit einem köstlichen Silvestermenü verwöhnen, bevor wir unser Glas erheben, um das Neue Jahr zu begrüßen.

1. Tag

Linienflug z.B. ab München nach Nizza
Transfer ins 5***** Luxushotel „Hyatt Regency de la Méditerranée“
Willkommensaperitif mit Champagner und Häppchen
Stadtrundfahrt und Spaziergang durch Nizza
Besuch des Matisse Museums
3-Gang Abendmenü in einem schönen Restaurant (ohne Getränke)

Unser Flug in den französischen Frühling landet um die Mittagszeit in Nizza. Nach einem kurzen Transfer werden wir im 5***** Luxushotel „Hyatt Regency de la Méditerranée“ erwartet. Das Hotel könnte prominenter nicht liegen, nämlich direkt an der Promenade de Anglais, nur durch die Küstenstraße vom Strand getrennt. Da der Check-In nicht vor 16.00h erfolgen kann, nutzen wir natürlich den Ankunftstag gleich aus und starten mit einer Rundfahrt und einem Stadtspaziergang durch Nizza. Über die Promenade de Anglais kommen wir direkt in die pittoreske Altstadt und in das „Cimiez-Viertel“. Hier auf dem ruhigen Hügel liegen die letzten Überreste der ehemaligen Römersiedlung Cemenelum. Von der einstigen Hauptstadt der römischen Provinz Alpes Maritimae ist auch heute noch viel zu sehen. Im Sommer findet hier seit Jahren und inmitten der Ruinen das „Nizza Jazz Festival“ statt. Von der Colline du Château genießen wir einen phantastischen Blick über die Stadt und über die gesamte „Engelsbucht“. Hier wird spätestens klar, dass als die Welt erschaffen wurde, Nizza mehr als bevorzugt behandelt worden ist. In der Altstadt bummeln wir durch enge Gässchen, vorbei an bunten Häusern, barocken Bauten und stolzen Kirchen. Das Matisse-Museum erwartet uns mit berühmten Gemälden aus allen Schaffenszeiten des Künstlers. Skulpturen, Zeichnungen, Gravierungen und die Gouache Malerei von Matisse werden Sie begeistern. Im Anschluss an die Führung fahren wir ins Hotel und beziehen die komfortablen Zimmer. Nach einer Erholungspause spazieren wir zu einem typisch französischen Restaurant in der Nähe des Hotels, um uns mit einem 3-Gang Menü verwöhnen zu lassen.

2. Tag

Saint-Paul-de-Vence
Führung in der Fondation Maeght
3- Gang Mittagsmenü in Vence (ohne Getränke)
Fahrt nach Monte Carlo
Karte 1. Kat. für das Silvesterballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ im Grimaldi Forum
Festliches 5-Gang Silvestermenü in der eleganten Luxusbrasserie „Cafe de Paris“ in Monte Carlo (ohne Getränke)
Transfer zurück zum Hotel

Unser heutiges Ausflugsziel ist das grüne Hinterland, wo inmitten von Weinbergen, Obstbäumen und duftenden Zypressen das Künstlerstädtchen Saint-Paul-de-Vence liegt. Im Sommer ständig überfüllt, werden wir heute entspannt genießen. Marc Chagall fühlte sich von diesem Ort magisch angezogen und ließ sich hier nieder. Heute ruht er auf dem Friedhof der Stadt. 1964 wurde das Museum für zeitgenössische Kunst, die Fondation Maeght gegründet. Entworfen wurde das in einem prächtigen Park eingebettete Museum von einem Schüler Corbusiers. Bei unserer Führung sehen wir Werke von Chagall, Mirò und Calder. Nun aber brauchen auch wir etwas Stärkung an diesem letzten Tag des Jahres, daher haben wir uns ein schönes Restaurant ausgesucht, um dort zu genießen. Anschließend Rückfahrt zu einer Ruhepause im Hotel. Gegen 18.00h fahren wir nach Monte Carlo und nehmen unsere Plätze im Grimaldi Forum ein. Vorhang auf für das Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ des Star-Choreographen Jean-Christoph Maillot. Im Jahr 2014 choreographierte er für das Bolschoi-Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ und war somit der erste nichtrussische Choreograph, der eingeladen wurde, mit dieser Compagnie ein abendfüllendes Handlungsballett zu erarbeiten. Es erwartet Sie ein besonderer Abend, der seine Vollendung mit dem Silvestermenü im angesagtesten Restaurant der Stadt, dem „Cafe de Paris“ finden wird. Prosit Neujahr! Ein gesundes und glückliches 2018 für Sie alle! Transfer zurück nach Nizza.

3. Tag

Stadtführung Monaco
3-Gang Abendmenü (ohne Getränke) in Nizza

Ihr Tag beginnt mit dem ersten Frühstück des Jahres 2018. Entspannen Sie am Vormittag. Um 13.00h fahren wir in Richtung Monaco. Bei einer Stadtrundfahrt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Monaco-Ville und Monte Carlo passieren wir den Fürstenpalast der Grimaldis, die Kathedrale, das Ozeanographische Museum und das bekannte Spielkasino, das so mancher nicht nur begeistert und mit erhobenem Haupt verlässt, wie man annehmen kann, sondern sehr oft um einiges „erleichtert“. Am Nachmittag Rückfahrt nach Nizza zu einer Erholungspause und einem Abendessen in einem guten Restaurant.

4. Tag

Check-Out
Fahrt nach Tourrettes-sur-Loup
Führung durch die Parfumfabrik in Grasse
3-Gang Mittagsmenü (ohne Getränke)
Stadtrundgang in Antibes (je nach Verkehrslage und Zeit vor unserem Abflug)

Nach dem Frühstück verlassen wir mit Gepäck unser Hotel, aber unsere Reise ist deswegen noch lange nicht vorbei… Zunächst fahren wir nach Tourrettes-sur-Loup, ein malerisches Dorf im grünen Hinterland von Nizza und unternehmen einen Rundgang. Unser nächstes Ziel ist die Welthauptstadt des Parfüms Grasse, auch Handlungsort des Romans „Das Parfum“ von Patrick Süskind. Lavendel, Myrte, Rosen und Orangenblüten sind die geheimen Schätze der Stadt. Große Häuser wie Chanel besitzen sogar eigene Rosen- und Jasminplantagen, die ausschließlich für die Herstellung ihrer eigenen Parfums genutzt werden. Nach einem letzten herrlichen Mittagsmahl fahren wir in Richtung Flughafen und wenn noch genügend Zeit ist, unternehmen wir in Antibes noch einen kurzen Stadtbummel, bevor wir an Bord unserer Maschine gehen und zurück nach Deutschland, z.B. nach München fliegen.

Reiseleistungen
  • Linienflug z.B. ab/bis München nach Nizza (weitere Flughäfen auf Anfrage)
  • Transfer ins Hotel
  • 3 Nächte im 5***** Hotel „Hyatt Regency de la Méditerranée“
  • Willkommensaperitif mit Häppchen (30.12.17)
  • Nizza Stadtrundfahrt und Spaziergang (30.12.17)
  • Private Führung im Matisse Museum (30.12.17)
  • 3-Gang Abendmenü (ohne Getränke) (30.12.17)
  • Ausflug St.-Paul-de-Vence (31.12.17)
  • 3-Gang Mittagsmenü (ohne Getränke) (31.12.17)
  • Transfer nach Monte Carlo
  • Eintrittskarte Kat. 1 ins Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ (31.12.17)
  • 5-Gang Silvestermenü im „Cafe de Paris“ in Monte Carlo (31.12.17)
  • Rücktransfer
  • Stadtrundfahrt in Monaco
  • 3-Gang Abendmenü in Nizza (ohne Getränke) (01.01.18)
  • Ausflug nach Tourrettes-sur-Loup (02.01.18)
  • Führung in der Parfumfabrik in Grasse
  • 3-Gang Mittagsmenü (ohne Getränke) (01.01.18)
  • Stadtrundgang in Antibes (sofern genügend Zeit durch Verkehr etc.)
  • Transfer zum Flughafen
  • Rückflug nach Deutschland z.B. nach München
  • Reisebegleitung Susanne Höfig
Reisetermin
( )

„Hyatt Regency de la Méditerranée"

Das Hotel „Hyatt Regency de la Méditerranée" besticht durch seine hervorragende Lage direkt an der Strandpromenade. Heute kann man in dem ehemaligen, 1929 erbauten Casino, mit der eindrucksvollen Art Deco Fassade wunderbar die Seele baumeln lassen und die vielfältigen Wellness-Angebote des Hotels, wie Dampfbad, Sauna, Solarium, Pool und Hallenbad nutzen. Die großzügigen Zimmer sind edel ausgestattet und der Service ist hervorragend! Im Sommer kann man den kilometerlangen Strand sozusagen direkt vor der "Haustüre" genießen und im Meer abkühlen und ein kurzer Spaziergang führt zum Blumenmarkt in der reizenden Altstadt. Ein Casino gibt es übrigens noch heute im Hotel.