Luxus pur - Weiße Trüffel aus dem Piemont
© Fotolia

Piemont - „Weiße Trüffel und Barolo laden ein"

Gruppenreise

(4 Tage)

Degustationsmenüs mit weißen Trüffeln in ausgesuchten Gourmetrestaurants – Auf Trüffelsuche mit dem Trüffelhund; Besuch eines besonderen Trüffelmarkts – Weindegustationen und Grappaverkostung – Erkunden SIe Alba, Turin und Schloß Pralormo – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

Auf vielfachen Wunsch starten wir im Herbst 2019 erneut ins Piemont, um uns intensiv mit den weißen Trüffeln und den wunderbaren Weinen dieser schönen Region zu beschäftigen. Unsere letzte Piemont Reise hat im Herbst 2011 stattgefunden. Sie haben also Recht – es ist allerhöchste Zeit für eine Neuauflage! Früher hat man stets das Schwein in Verbindung mit der Trüffelsuche gebracht. Die geschlechtsreifen Schweine haben die Trüffel aufgespürt, weil sie einen ähnlichen Duft wie der Eber ausströmen. Bedauerlicherweise erwiesen sie sich aber auch als „Feinschmecker“ und verspeisten die Beute. Seit 1982 ist das Trüffelschwein vom Trüffelhund abgelöst worden. Auch er hat eine sehr gute Nase und ist gut im Graben, aber im Gegensatz zu den Schweinen gräbt er nicht so tief und zerstört dadurch die Pilzsporen. Ein weiteres Plus: er hat kein so großes Interesse am Verzehr der wertvollen Trüffel. Das macht ihn zum idealen Partner bei der Trüffelsuche. In diesem sehr trockenen Jahr ist die Ausbeute noch geringer als 2017, wo es 70% weniger weiße Trüffel gab und daher der Preis extrem hoch - bis zu 10.000.- Euro pro Kilo ist. Nicht nur der Klimawandel ist ein Problem, sondern auch die Tatsache, dass immer mehr Wald für den Weinanbau abgeholzt wird. Es werden immer mal wieder kriminelle Methoden angewandt und die Trüffelhunde der Konkurrenz werden ab und an sogar vergiftet. Einen neuen Hund auszubilden dauert viele Jahre und ohne Trüffelhund keine Trüffel…

1. Tag

Anreise per Flug z.B. ab München nach Turin
Besichtigung „Castello Pralormo“
Piemontesische Merenda in der Orangerie des Castellos
Transfer zum 4**** Hotel „Relais Villa d’Amelia“ in Benevello
Willkommensaperitif
4-Gang Gourmetmenü im Restaurant der Residenz „DaMa“ mit einem Trüffelgang (ohne Getränke)

Am späten Vormittag startet unser Flug z.B. ab München nach Turin (alternative Abflughäfen auf Anfrage) Mit unserer Stadtführerin starten wir ab Flughafen in Richtung Benevello und besuchen das Castello „Pralormo“, ein Geheimtipp, auch für viele Piemont Kenner. Nach einer kleinen Stärkung in der Orangerie, besichtigen wir das Castello Pralormo, das seit Anbeginn im Besitz der Familie ist. Keine Geringere als die Contessa Consolata oder Ihr Gatte werden uns durch die Räumlichkeiten führen und aus früherer Zeit berichten.

Sie werden staunen! In allen Räumen sind noch viele Alltagsgegenstände. Man hat fast den Eindruck, dass das Personal gerade mal kurz in die Pause gegangen ist… Nach diesem Auftakt fahren wir zu unserem Domizil. Das 4****s Hotel „Relais Villa d’Amelia“ ist ein Kleinod in wunderbarere Lage mit nur 37 Zimmern und mit der einzigartigen Atmosphäre eines Privathauses. Beziehen Sie Ihr Zimmer und ruhen Sie sich für unser erste Abendessen aus. Im Restaurant „Da Ma“ ist der Tisch bereits für uns gedeckt. Der Michelin-Sterne Koch Damiano Nigro ist bekannt für seine piemontesischen Gerichte und bereitet uns ein köstliches Gourmetmenü zu, aber zuvor lade ich Sie noch zu einem Willkommensaperitif ein.

 

2. Tag

Besichtigung La Morra und Grinzane
Geführte Weinverkostung von 3 Weinen
Mittagsimbiss inkl. Weindegustation von 4 Weinen auf dem Weingut „Marone“
4-Gang Abendmenü in der Trattoria „La Coccinella“ inkl. einem Gang mit weißen Trüffeln (ohne Getränke)

Nach dem Frühstück Fahrt ins nah gelegene Barolo, Herz des gleichnamigen Weinbaugebietes. Spaziergang durch La Morra, ein dörfliches Kleinod im Herzen der Weinberge des Barolos, in wunderschöner Lage mit Blick auf die Langhe, der Heimat des legendären Königs der Rotweine, des Barolo DOCG. Am Vormittag werden wir in der Cantina Renato Ratti erwartet. Die Rattis waren die erste Winzerfamilie, die das Potential des Barolos erkannten und ihn international bekannt machten. Heute wird das Weingut von Renato Rattis Sohn geführt. Bei einer Degustation von 3 Weinen inkl. einem Barolo Mercenasco bekommen Sie einen Eindruck von der hohen Qualität. Beschwingt geht es weiter zum Weingut Marrone, wo für Sie bereits der Tisch gedeckt ist. Bei einem mittäglichen Imbiss piemontesischer Produkte stärken wir uns, begleitet durch eine Weinverkostung von vier wunderbaren Weinen. Mit dieser Grundlage fahren wir weiter durch das Barolo Gebiet in Richtung Alba. Die Grappa Destillerie Santa Teresa, 1977 von den Brüdern Marolo gegründet, zählt heute zur Elite! Die Trester befreundeter Spitzenwinzer werden hier nur sanft, man kann schon sagen „zärtlich“ gepresst, damit möglichst viel Traubensaft bewahrt wird. Jede Partie wird nach Herkunftsort und Rebsorte getrennt und einzeln gebrannt. Dadurch entwickelt sich ein umfangreiches Angebot an charaktervollen, höchst unterschiedlichen Grappe, alle harmonisch und weich im Geschmack. Zu unserer spannenden Verkostung werden Pralinen, Torrone, Gianduja, Kekse und Panettone gereicht. Es erwartet Sie darüber hinaus „Hüftgold“ aus cremiger Trüffelmasse, parfümiert mit Grappa, umhüllt von Schokolade… Am späten Nachmittag Rückfahrt ins Hotel zu einer Erfrischungspause. Abends sind wir mit Alessandro, Massimo und Tiziano verabredet. Die drei Brüder, alle mit internationaler Erfahrung, führen die Trattoria „La Coccinella“ und kochen auf hohem Niveau. Hier wird der Gast wie ein Freund empfangen. Freuen Sie sich auf das kreative Menü, das uns heute kredenzt wird und uns wieder eine ganz neue Geschmackserfahrung bringen wird. Nach dem herrlichen Essen Rückfahrt ins Hotel.

3. Tag

„Trüffel, Trüffel und nochmals Trüffel…“
Spaziergang mit dem Trüffelsucher und kurze Suche nach der wertvollen Knolle
Aperitivo im „Haus des Trüffels“
Besuch des Trüffelmarkts in Murisengo
Fahrt nach Alba
5-Gang Menü im „La Ciau del Tornavento“ inkl. einen Gang mit weißen Trüffeln (ohne Getränke)

Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Costiglione d‘ Asti. Es erwartet Sie am Vormittag ein außergewöhnliches Erlebnis, nämlich ein Spaziergang mit dem Trufolaio, dem Trüffelsucher und seinem Hund durch den Wald, damit Sie die Technik verstehen mit der die weißen und schwarzen Trüffel aufgespürt werden. Danach nehmen Sie an einem „Geruchsexperiment“ teil… Anschließend stärken wir uns bei einem Aperitivo im Haus des Trüffelmeisters und fahren weiter in das kleine Dorf Murisengo. An den Wochenenden ab Ende Oktober bis Ende November gibt es kleine bäuerliche Trüffelmärkte, die beinahe ausschließlich von Einheimischen besucht werden. Über einen solchen werden wir heute bummeln. Hier kann man herrliche regionale Lebensmittel einkaufen – Käse, Schinken, Würste und selbstverständlich auch das weiße und das schwarze Gold, wie der teure Trüffel genannt wird. Danach machen wir einen kurzen Stopp in Alba. Das kleine Städtchen beherbergt um diese Zeit den bekanntesten, aber mittlerweile auch sehr touristischen internationalen Trüffelmarkt. In Alba haben Sie Freizeit, bummeln durch die engen Gassen, vorbei oder vielleicht auch hinein in eines der unzähligen Delikatessengeschäfte, die natürlich auch alle Trüffel und Produkte mit Trüffeln verkaufen. Der ganze Ort riecht, Sie ahnen es vielleicht schon… nach Trüffeln. Nach einer Pause im Hotel fahren wir in ein besonderes Restaurant. Das Gourmetrestaurant „La Ciau del Tornavento“, ausgezeichnet mit 1 Michelin Stern, verwöhnt uns heute mit seiner besonderen Küche. Ein wahres Gaumenfestival ist uns sicher.

4. Tag

Savoyermetropole Turin
Stadtführung
Mittagsimbiss in einer Osteria (ohne Getränke)
Transfer zum Flughafen und Rückflug z.B. nach München

Nach dem Frühstück Check-Out. Fahrt mit Gepäck nach Turin, in die Hauptstadt des Piemonts, reich an Kunst, Kultur und einer Vielzahl exzellenter Restaurants. Bei unserer Stadtrundfahrt und anschließender Führung sehen Sie das klassische Turin mit seinen diversen Denkmälern. Vorbei am Palazzo Madama und Palzzo Reale, dem Teatro Regio, der monumentalen Kathedrale, der Capella della Sacra Sindone, der Mole Antonelliana und dem Lingottozentrum im ehemaligen Fiatwerk, umgestaltet von Renzo Piano, bekommen Sie einen Eindruck von dieser besonders schönen Stadt. Turin und die Schokolade eine große und seit langem währende Liebesgeschichte. Die Familien Peyrano und Pfatisch produzieren herrliche Pralinen. Im Jahre 1985 wurde die Gianduiotti geboren, die berühmten Nusspralinen, die bis heute von Hand eingewickelt werden. Nach der Führung durch die prachtvolle Stadt stärken wir uns noch in einer rustikalen Trattoria bevor wir zum Flughafen fahren und am späten Nachmittag z.B. nach München fliegen.

 

Reiseleistungen
  • Linienflug ab/bis München mit Air Dolomiti/LH-City Line
  • Busfahrten ab/bis Turin an allen Tagen im Piemont
  • 3 Übernachtungen im gebuchten Zimmertyp im eleganten 4**** Relais „Villa d’Amelia“
  • 3x Frühstücksbüffet
  • Gepäckträger Gebühr
  • Privatführung Schloss Pralormo inkl. Imbiss in der Orangerie
  • Willkommensaperitif im Hotel
  • 4-Gang Abendmenü inkl. 1 Gang mit weißen Trüffeln im Restaurant „Da Ma“ (ohne Getränke)
  • Besichtigung von Grinzane, Cavour und La Morra
  • Führung in der Weinkellerei Renato Ratti - Degustation von 3 Weinen
  • Mittagsimbiss mit geleiteter Weindegustation - inkl. 4 Weinen auf dem Weingut Azienda Agricola Marrone
  • Grappaverkostung bei einem renommierten Produzenten und Degustation von diversen Süßigkeiten
  • 4-Gang Abendmenü in der Trattoria „La Coccinella“ inkl. 1 Gang mit weißen Trüffeln (ohne Getränke)
  • Besuch beim Trüffelsucher mit Geruchsexperiment und Aperitivo
  • Besichtigung des Trüffelmarkts in Murisengo
  • Führung in Alba während der Trüffelmesse
  • 5-Gang Degustationsmenü im 1 Michelin Stern Ristorante „La Ciau del Tornavento“ (ohne Getränke)
  • Stadtführung in Turin
  • Mittagsimbiss in einer Osteria (ohne Getränke)
  • Deutschsprachige lokale Reiseführung
  • Reisebegleitung ab/bis München Susanne Höfig
     
Reisetermin
( )

4****+ Hotel „Relais Villa d’Amelia“

Das 4****+ Hotel „Relais Villa d’Amelia“ ist ein Kleinod in wunderbarer Lage mit nur 37 Zimmern und mit der einzigartigen Atmosphäre eines Privathauses. In ruhiger Hügellage ausserhalb von Alba, das sie in ca. 15 Minuten Fahrt erreichen, befindet sich dieses Small Luxury Hotel of the World", ein aufwändig restaurierter und modernisierter Landsitz mit großer Parklandschaft. Das Restaurant Da Ma ist mit einem Michelin-Stern gekürt!