Kammerkonzert im Rokoko Prachtbau Cuvillies Theater
©MünchenTourismus Vittorio Sciosia

Opernfestspiele München AUSVERKAUFT

Gruppenreise

(3 Tage)

1.Festpiel Kammerkonzert im Rokoko-Juwel „Cuvilliés Theater" – Gourmetmenü im Dallmayr-Restaurant „Alois" – „Salome" unter dem unvergleichlichen Kirill Petrenko – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

Dieses Mal residieren Sie im 5***** Luxushotel „Bayerischer Hof“, Mitglied der „Leading Hotels of the World“ - ein Hotel von internationalem Rang. 1839 beauftrage König Ludwig I. seinen Lieblingsarchitekten Friedrich von Gärtner mit dem Bau eines besonderen Hotels. Am 15.10.1841 wurde bereits eröffnet. Verglichen mit heutigen Bauphasen würde ich das als eine Spitzenleistung bezeichnen... 1897 kauft Herrmann Volkhardt das Hotel und erweiterte es. Seitdem ist das renommierte Haus in der Hand der Familie und wird seit 1992 - mittlerweile in 4. Generation - sehr erfolgreich von Innegrit Volkhardt geführt und ständig weiterentwickelt. Kaum schöner und zentraler könnten Sie Ihr edles Haupt betten. Durch unsere guten Beziehungen zu diesem schönen Hotel war es uns trotz des letzten Wochenendes der Filmfestspiele möglich Zimmer zu reservieren. Der erste Klassikhöhepunkt findet am Freitag statt – und zwar erleben Sie in einer der schönsten Aufführungsstätten der Stadt, dem Cuvilliés Theater das 1. Festspiel Kammerkonzert 2019. Als Juwel des Rokoko und wahrhaft europäisches Kunstwerk wurde dieses Theater gleich nach Eröffnung gefeiert. Darauf können Sie sich heute besonders freuen, denn mit diesem Konzert ist es mir zum zweiten Mal möglich Ihnen einen Abend in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre anzubieten. Am Samstag steht die Alte Pinakothek auf unserem Programm mit einer Privatführung durch die Ausstellung „Utrecht, Caravaggio und Europa 1600-1630“. Mittags werden wir im neu gestalteten Gourmetrestaurant des Münchner Feinschmeckerparadieses, dem Restaurant „Alois – Dallmayr Fine Dining“ erwartet und nach allen Regeln der Gourmetkunst verwöhnt. Christoph Kunz war schon unter Dieter Urbansky Sous Chef im

2-Michelin Sterne Restaurant und hat die Karte bis zuletzt mitgeprägt. Nach dem Weggang von Herrn Urbansky führt er hier mit seinem Team das Zepter, oder besser gesagt er schwingt „den Kochlöffel“ auf höchstem Niveau und steht für eine leichte Küche. Abends füllt sich der Patz vor der Oper, denn heute ist „Oper für alle“. Das Musik-Drama „Salome“ – eine Neuproduktion der Staatsoper - wird auf den Vorplatz übertragen. Sie aber nehmen selbstverständlich im wunderschönen Opernhaus Ihre Plätze ein und erleben Kirill Petrenko am Pult. Mit großer Spannung wird die Neuinszenierung von Krzysztof Warlikowski in München erwartet. Die wunderbare Marlis Petersen als Salome und Wolfgang Ablinger-Sperrhacke als Herodes werden auf der Bühne brillieren, ebenso der stimmgewaltige Wolfgang Koch als Jochanaan und der gefeierte Pavol Breslik als Narraboth… Wunderbare Tage im weiß-blauen Sommer stehen auf Ihrem Programm.

1. Tag

Individuelle Anreise nach München
Check-In in Ihr Luxushotel „Bayerischer Hof“
Opernaperitif inkl. Wein und Canapées im Hotel
Gute Eintrittskarte in das 1.Kammerkonzert der Opernfestspiele im Cuvilliés Theater

Reisen Sie entspannt nach München. Im Luxushotel „Bayerischer Hof“ werden Sie bereits erwartet. Durch die zentrale Lage sind es nur ein paar Schritte zu den Edelboutiquen, um sich zu informieren was gerade angesagt ist. Wenn noch Zeit nach dem Einkaufsbummel bleibt, empfehle ich ein paar Runden im Pool am Dach des Hotels oder den Besuch im exklusiven Spa. Gegen 18.00h lade ich Sie herzlich zu einem Opernaperitif in die spektakuläre Hotelbar ein. Ein wunderbarer Auftakt, bevor wir zur Residenz spazieren, die direkt neben der Bayerischen Staatsoper liegt. In der Residenz ist auch das Cuvilliés Theater untergebracht. Im 18. Jh. brannte das gesamte Hoftheater wegen eines „feurigen Bühnenzaubers“ nieder. Kurfürst Max III gab sofort ein neues Opernhaus in Auftrag, das als „Juwel des Rokoko“ gefeiert wurde. In dieser goldverzierten Spielstätte führte Mozart das erste Mal „Idomeneo“ auf. Anfang des 19. Jh. war der Rokoko Stil unmodern und man entschloss sich es nicht nur der Hofgesellschaft zugänglich zu machen und hat Eintrittskarten verkauft. Danach fiel es erneut einem Feuer zum Opfer. Einige verlangten den Abriss. Doch es wird an dem Theater festgehalten. Erst Ludwig II, der Märchenkönig, belebte es wieder mit „Separatvorstellungen“. Er ließ die Fürstenloge mit Vorhängen verkleiden, um sich vor fremden Blicken zu schützen. Jahrzehnte später, genauer gesagt 1944 hatte das Theater selbst Schutz nötig. In einer waghalsigen Aktion wurde alles sichergestellt was man abmontieren konnte bevor das Theater durch eine Bombardierung in Schutt und Asche gelegt wurde. Nach der Kapitulation Deutschlands entstand dort durch den Wiederaufbau das „Theater am Brunnenhof“ und 1956 hat man sich dazu entschlossen das alte Cuvilliér Theater an dieser Stelle neu entstehen zu lassen. Um 20.00h beginnt das 1. Festspiel Kammerkonzert. Nach dieser unvergesslichen Aufführung im Cuvilliés Theater Spaziergang zurück zum Hotel. Sehen wir uns noch an der Bar?

1.Festspiel Kammerkonzert 2019 im Cuvilliés Theater

Violine: David Schultheiß, Rita Rozsa   
Viola: Clemens Gordon
Violoncello: Roswitha Timm
Klavier: Dimitri Vinnik

Programm:

Anton Webern
Klavierquintett (1907)

Johannes Brahms
Klavierquartett Nr.2 A-Dur op.81

Antonin Dvorák
Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81

 

2. Tag

Transfer zur Alten Pinakothek
Privatführung in der Alten Pinakothek durch die Ausstellung „Utrecht, Caravaggio und Europa 1600-1630“
Transfer zum Feinschmeckerparadies „Dallmayr“
Degustationsmenü inkl. Weinbegleitung im Gourmetrestaurant „Alois – Dallmayr Fine Dining“
Gute Eintrittskarte in die Bayerische Staatsoper in das Musik-Drama „Salome“
Pausenaperitif inkl. Canapés und Wein in der Dallmayr Theatergastronomie

Genießen Sie das Champagner Frühstück im Hotel mit wunderbarer Aussicht auf die Dächer der Altstadt bevor wir zur Alten Pinakothek fahren. Die zusammen mit dem Centraal Museum in Utrecht entwickelte Ausstellung, durch die wir privat geführt wird, zeigt mehr als 70 der schönsten und wichtigsten Werke der bedeutendsten Caravaggisten. Gemälde von Bartolomeo Manfredi, Jusepe de Ribera und Valentin de Boulogne sind hier zu sehen. Rom ist um 1600 das Zentrum der Welt. Angezogen von der Kunst Caravaggios ziehen junge Künstler in die pulsierende Stadt. Die aufstrebenden Maler Hendrick ter Brugghen, Gerard van Honthorst und Dik van Baburen studierten Caravaggios Technik und entwickelten dabei ihren eigenen Stil sowie eine individuelle Bildsprache. Nach dieser spannenden Führung fahren wir in Dallmayrs Sternerestaurant, das einen neuen Chefkoch hat. Der 33-jährige Christoph Kunz hat bereits bei Alain Ducasse auf dem Eifelturm gearbeitet sowie in den 3-Michelin Sterne Restaurants bei Joachim Wissler und Andreas Caminada. Es erwartet uns ein „Gaumentraum“. Nach dem herrlichen Essen spazieren wir zu einer Erholungspause ins Hotel und abends in wenigen Schritten zur Staatsoper. Um 20.00h hebt sich der Vorhang zum Musik-Drama „Salome“ nach Oscar Wildes Romanvorlage mit Musik von Richard Strauss. Die Salome - Marlis Petersen sagte in einem Interview: „Wenn man die Chance hat mit Kirill Petrenko eine Rolle zum ersten Mal zu erarbeiten, dann ist man das glücklichste Wesen der Welt! In der Pause lade ich Sie zu einem Opernimbiss in die Theatergastronomie ein.

Musik-Drama - „Salome“ nach Oscar Wilde - Bayerische Staatsoper

Orchester der Bayerischen Staatsoper
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko  
Inszenierung: Krzysztof Warlikowski
Dramaturgie: Miron Hakenbeck, Malte Krasting 

Besetzung*:

Herodes: Wolfgang Ablinger-Sperrhacke  
Herodias: Michaela Schuster
Salome: Marlis Petersen     
Jochanaan: Wolfgang Koch
Narraboth: Pavol Breslik    

3. Tag

Individuelle Heimreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise mit einem riesengroßen Koffer voller Erinnerungen an unvergessliche Genusstage in München.

 

Reiseleistungen
  • 2x Übernachtung im 5-Sterne Hotel „Bayerischer Hof“ München
  • 2x Champagnerfrühstück im Hotel
  • Opernaperitif in der Bar des Hotels mit Wein und Canapés am 05.07.19
  • Gute Eintrittskarte für das 1. Festspiel Kammerkonzert im Cuvilliés Theater am 05.07.19
  • Privatführung in der Alten Pinakothek am 06.07.19
  • Gourmetmenü im Restaurant „Alois – Dallmayr Fine Dining“ inkl. Weinbegleitung am 06.07.19
  • Gute Eintrittskarte für das Musik-Drama „Salome“ in der Bayerischen Staatsoper am 06.07.19
  • Opernteller inkl. Wein und Wasser im Restaurant der Staatsoper am 06.07.19
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • tbs-Reiseleitung ab/bis München Susanne Höfig

 

Reisetermin
( )

5***** Hotel „Bayerischer Hof"

Sie wohnen im 5***** Luxushotel „Bayerischer Hof“, Mitglied der „Leading Hotels of the World“ - ein Hotel von internationalem Rang. 1839 beauftrage König Ludwig I. seinen Lieblingsarchitekten Friedrich von Gärtner mit dem Bau eines besonderen Hotels. Am 15.10.1841 wurde bereits eröffnet. Verglichen mit heutigen Bauphasen würde ich das als eine Spitzenleistung bezeichnen... 1897 kauft Herrmann Volkhardt das Hotel und erweitere es. Seitdem ist das renommierte Haus in der Hand der Familie und wird seit 1992 - mittlerweile in 4. Generation - sehr erfolgreich von Innegrit Volkhardt geführt und ständig weiter entwickelt. Kaum schöner und zentraler könnten Sie Ihr edles Haupt betten.