Salzburg Stadtansicht
© art cities

Mozartwoche Salzburg

Gruppenreise

(4 Tage)

Konzert der „Wiener Philharmoniker“ im Großen Saal der Stiftung Mozarteum - Solistin die wunderbare Kassimira Stoyanova – Galadinner inkl. Weinbegleitung „Speisen wie zu Mozart's Zeiten"kreiert und begleitet von Alfons Schuhbeck – Daniel Barenboim im Großen Saal der Stiftung Mozarteum – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

„Meine Reise mit Mozart begann eigentlich 2011, als ich meinen ersten Don Ottavio sang…“ sagt Rolando Villazón, der Intendant der „Salzburger Mozartwoche“. Mozart immer wieder neu zu interpretieren und hörbar zu machen – das geschieht in bester Tradition seit 1956 während dieses Festivals der Stiftung Mozarteum Salzburg rund um seinen Geburtstag. Erleben Sie das Werk des „Wunderkinds“ aus völlig neuen Blickwinkeln und Perspektiven. Sie erleben drei außergewöhnliche Aufführungen: „Mozart’s Amazing Shadows“ ist eine Perfomance auf der großen Bühne des Europaparks – Tanz, Bewegung, Schattenspiel und die wundervolle Musik des Komponisten. Am zweiten Abend erleben Sie die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Rainer Honeck und im Anschluss nehmen Sie Platz zum exklusiven Galadinner im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum – „Kulinarische Erfahrung wie zu Mozarts Zeiten“ stehen auf Ihrem Menü, das von Alfons Schuhbeck kreiert wird. Und am Nachmittag unseres letzten Tages erleben wir das Kammerkonzert „Trios und Quartette“. Der großartige Daniel Barenboim, diesmal am Klavier und der herausragende Klarinettist Daniel Ottensamer werden begeistern. Wir wohnen im zentral gelegenen und 2014 aufwändig renovierten 4****+ „Imlauer Hotel Pitter“ und genießen nicht nur hochkarätige Aufführungen, sondern natürlich auch ein interessantes Besichtigungs-programm. Salzburg im Winter ist romantisch und verströmt einen ganz besonderen Charme.

1. Tag

Individuelle Anreise nach Salzburg
Check-In in Ihr 4****+ „Imlauer Hotel Pitter“
Transfer zum Hotel „Sacher“
Konzertaperitif mit Wein und Canapés
Transfer zum Europapark
Eintrittskarte zu „Mozart’s Amazing Shadows“
Transfer zurück zum Hotel

Individuelle Anreise nach Salzburg (Gerne buchen wir für Sie Flüge oder Zugfahrkarten zu tagesaktuellen Preisen und organisieren Ihre Transfers. Die Garage kostet pro 24 Stunden ca. 18.-, mit Parkservice 23.-.) Im 4****+ „Imlauer Hotel Pitter“, das 2 Minuten entfernt vom prachtvollen Garten des Schloss Mirabell liegt, sind Ihre Zimmer bereits für Sie vorbereitet. Sie werden erwartet! Bummeln Sie in die Stadt. Die Getreidegasse mit schönen Geschäften ist ca. 12 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Lassen Sie sich mit einem saftigen Stück Kuchen im Café „Tomaselli“ verwöhnen. Gegen 17.00h Transfer zum „Hotel Sacher“, wo wir den Abend mit einem Konzertaperitif starten werden. Danach Transfer zum Europapark. Um 19.30h beginnt die Performance „Mozart’s Amazing Shadows“ mit Musik von Tonträgern und acht Tänzern, die hinter einer riesigen Leinwand tanzen. Die projizierten Schatten der Tänzer nehmen uns auf eine Reise überraschender Verwandlung mit. Hinreißend und romantisch gleichermaßen. Nach der Aufführung Rückfahrt ins Hotel. Auf der komplett verglasten Dachterrasse des Hotels könnten Sie noch einen Drink nehmen und den Blick auf das nächtliche Salzburg genießen

2. Tag

Ausflug „Kulinarischer Spaziergang“ durch Salzburg
Eintrittskarte 2. Kat. ins Mozarteum zum Konzert der „Wiener Philharmoniker“
4-Gang Abendmenü im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum inkl. Weinbegleitung

Schlafen Sie aus und genießen Sie Ihr Frühstück mit Aussicht auf die Stadt. Am späten Vormittag startet unser „Kulinarischer Spaziergang“ durch Salzburg. Gemeinsam erkunden wir einige Traditionsbetriebe und erfahren Wissenswertes über die ein oder andere Spezialität. Salzburg war seit jeher eine wichtige Handelsstadt und die landesfürstlichen Erzbischöfe, die als Herrscher regierten, waren bekennende Gourmets. Auch Mozart und seine Schwester liebten kulinarische Genüsse. Ich bin sicher, dass auch gute Salzburgkenner das ein oder andere Lädchen entdecken werden, an dem sie bisher ohne es zu beachten vorbeispaziert sind. Im Anschluss Zeit zur freien Verfügung. Abends Spaziergang zur Stiftung Mozarteum, wo sich um 19.30h der Vorhang für die Wiener Philharmoniker hebt. „Wir sind reich beschenkt, dass wir heute Mozarts Musik mit sogenannten Originalklangensembles und mit Orchestern unserer Zeit hören können. Müsste Mozart sich heute zwischen alten und modernen Instrumenten entscheiden, dann würde er die modernen wählen…“, ist Rolando Villazón überzeugt: „Die Wiener Philharmoniker sind für mich eines der besten, ‚originalen‘ Mozart-Orchester überhaupt!“ sagt Villazón. „Die Kombination aus ihrer Erfahrung und Qualität bürgt für einen unvergleichlichen Stil“. Rainer Honeck leitet vom Konzertmeisterpult aus das Orchester: Umrahmt von berühmten Nachtmusiken, gibt dabei die wunderbare Krassimira Stoyanova ihr Debüt bei der Mozartwoche und singt schöne Arien aus „Il re pastore“ mit obligater Violine und aus „La Clemenza di Tito“ mit Bassetthorn, beziehungsweise Klarinette. Im Anschluss an das Konzert nehmen Sie am exklusiven Galadinner im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum teil und genießen eine besondere kulinarische Erfahrung wie zu Mozarts Zeiten, kreiert und im Beisein von Alfons Schuhbeck. Ein weiterer außergewöhnlicher Abend erwartet Sie!

3. Tag

Blick hinter die Kulissen der Kostümabteilung der Salzburger Festspiele
nachmittags Kammerkonzert „Daniel Barenboim: Trios und Quartette“ im Großen Saal der Stiftung Mozarteum“
4-Gang Abendmenü im „Imlauer Sky Restaurant“ (ohne Getränke)

Nach dem Frühstück Fahrt zum Festspielhaus wo wir zu einer exklusiven Führung durch die Kostümabteilung erwartet werden. Das Kostüm ist die Arbeitskleidung der Sänger und Schauspieler. Dazu gehören aber nicht nur die Oberkleider, sondern Strümpfe, Handschuhe, Schuhe, Schmuck, Fächer, Schirme, Hüte, Perücken, Schminke, Unterwäsche (oh la la), Rüstungen, Flügel, Tierkostüme… Sowohl für die Herstellung der Kostüme, wie auch für die Reinigung, Aufbewahrung und Pflege bürgen hochspezialisierte Handwerksberufe mit langer Tradition. Im Anschluss Freizeit, bevor wir um 15.00h im Großen Saal der Stiftung Mozarteum erneut Platz nehmen. Es erwartet Sie Daniel Barenboim am Klavier, Michael Barenboim Violine, Yulia Deyneka – Viola, Kian Soltani Violoncello, Daniel Ottensamer Klarinette mit „Trios und Quartette“ - Quartett g-Moll für Klavier, Violine und Violoncello KV478 ; Quartett Es-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello KV493; Trio Es-Dur für Klavier, Klarinette und Viola KV48 „Kegelstatt-Trio“. Ein zauberhafter Nachmittag ist uns auch heute gewiss. Danach gemütlicher Spaziergang zurück ins Hotel, wo ich Sie heute Abend zu einem schönen 4-Gang Menü auf der Dachterrasse im „Sky Restaurant“ unseres Hotels, mit herrlichem Blick auf das winterliche Salzburg einlade.

 

 

4. Tag

Transfer zum Mönchsberg
Auffahrt zum „Museum der Moderne“ zur exklusiven Führung durch die Sonderausstellung „Oskar Kokoschka“

Wenn Sie meinen, dass unsere Reise nach dem Frühstück schon vorbei ist, dann täuschen Sie sich. Wir checken aus und deponieren unser Gepäck im Hotel. Danach Transfer zum Mönchsberg wo wir um10.15h zu einer Exklusivführung durch die Sonderausstellung „Oskar Kokoschka“ erwartet werden. Mit mehr als 500 seiner druckgrafischen Werke bildet die Sammlung eine zentrale Werkgruppe des „Museums der Moderne“. Die Ausstellung des druckgrafischen Werks Oskar Kokoschkas spannt einen Bogen, ausgehend vom umstrittenen Frühwerk, über die Porträts aus der Dresdner Zeit bis zu seinem Spätwerk als Bewunderer der griechischen Kultur. Gemeinsam mit Egon Schiele gilt Kokoschka als Gründer und Hauptvertreter des Österreichischen Expressionismus. Nach der Führung Transfer zurück zum Hotel und individuelle Heimreise, die Sie am besten ab ca. 14.00h planen.

Reiseleistungen
  • 3x Übernachtung im 4****+ „Imlauer Hotel Pitter“
  • 3x Frühstücksbuffet
  • Taxitransfer Hotel Pitter – Hotel Sacher - Europapark - Hotel Pitter am 29.01.19
  • Eintrittskarte Einheitskategorie in die Vorstellung „Mozart`s Amazing Shadows“ im Europapark am 29.01.19
  • Ausflug Kulinarische Stadtführung inkl. Kostproben am 30.01.19
  • Eintrittskarte Kat. 2 ins Konzert der „Wiener Philharmoniker“ im Großen Saal der Stiftung Mozarteum am 30.01.19
  • Galadinner inkl. Weinbegleitung kreiert und begleitet von Alfons Schuhbeck im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum am 30.01.19
  • Führung durch die Kostümabteilung des Festspielhauses am 31.01.19
  • Eintrittskarte 2. Kat. Daniel Barenboim: „Trios und Quartette“ im Großen Saal der Stiftung Mozarteum am Nachmittag am 31.01.19
  • 4-Gang Abendmenü im Sky-Restaurant des Hotels (ohne Getränke) am 31.01.19
  • Transfer Hotel - Mönchsberg – Hotel am 01.02.19
  • Auffahrt und Eintrittskarte ins „Museum der Moderne“ am 01.02.19
  • Exklusivführung durch die Ausstellung „Oskar Kokoschka – das druckgrafische Werk im Kontext seiner Zeit“ am 01.02.19
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Deutschsprechende Reiseleitung (ja, das gibt’s in Österreich…)
  • tbs-Reisebegleitung ab/bis Salzburg Susanne Höfig
Reisetermin
( )

4****+ Imlauer Hotel Pitter

Das 2014 aufwändig renovierte 4****+ Hotel Imlauer Hotel Pitter“ liegt nur 2 Minuten vom Schloss Mirabell entfernt. In ca. 10 Gehminuten sind Sie in der zauberhaften Altstadt. Beinah alle Zimmer liegen zum Innenhof und sind geschmackvoll ausgestattet. Zu den gastronomischen Einrichtungen gehören ein uriges österreichisches Restaurant mit Holztäfelung an Wänden und Decke und ein elegantes Restaurant mit internationaler Küche, sowie eine Bar. Im neuen Dachrestaurant IMLAUER Sky – Bar & Restaurant genießen Sie neben einer hervorragenden Küche einen wunderschönen Blick über die Mozartstadt Salzburg