Kunst- und Kulturgenuss am Vierwaldstättersee
Fotolia©rudi1976

„Lucerne Festival“ - Gipfeltreffen der Klassikstars

Gruppenreise

(4 Tage)

Gipfeltreffen der Klassikstars und ein Kulturprogramm der Extraklasse – Die grandiose Anne-Sophie Mutter und das „LFCO" Orchester unter der Leitung von Thomas Andès erleben Sie am 2. Abend im KKL – Am 3. Abend bezaubert Sie die Weltklasse Mezzosopranistin Elina Garanca und das „Orchestra dell´Academia Nationale di Santa Cecilia" unter der Leitung von Sir Antonio Pappano im KKL – Sie wohnen im AMERON Hotel Flora und speisen u.a. im „Des Alpes" und im „Zunfthaus Pfisters" – Exklusive Privatführungen durch die Hilti Art Foundation, die Sammlung Rosengart und das Forum Würth – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

Luzern, eine der schönsten Städte der Schweiz, liegt malerisch am Vierwaldstätter See und vor der imposanten Kulisse mächtiger Bergmassive. Diese zauberhafte Stadt ist durch seine international bekannten Musikfestivals, zu denen alle großen Stars der Klassikszene anreisen und durch die vielen interessanten Museen zu einer traditionsreichen und mondänen Kulturstadt geworden. 1938 ließ sich Arturo Toscanini von der Schönheit Luzerns und seiner Umgebung inspirieren. Er gründete die Luzerner Musikfestwochen, die seit 2000 „Lucerne Festival“ heißen. Liebhaber der Klassischen Musik erleben die weltbesten Orchester und hervorragende Interpreten mit großen Musikwerken im Konzertsaal des KKL (Kultur- und Kongresszentrum Luzern). Hervorzuheben ist dort die phänomenale Akustik. Wir freuen uns besonders, dass wir in diesem Jahr einem kleinen Kundenkreis diesen Genuss ermöglichen können. Das Festival steht 2022 unter dem hochaktuellen Motto „Diversity“ - Vielfalt. Es spiegelt sich im künstlerischen Programm und thematisierte gesellschaftliche Fragen unserer Zeit: Welche Rolle spielen das Geschlecht, die sexuelle Orientierung oder die Herkunft im Musikleben? So rücken beispielsweise People of Color, ethnische Minderheiten, die in der Branche unterrepräsentiert sind, im Sommer in den Fokus. Das Prinzip der Diversität prägt aber auch das Repertoire der Konzerte: Es erklingen Werke, die in sich divers oder polystilistisch sind und Einflüsse aus der Volksmusik und dem Jazz, aus anderen Epochen oder auch Naturlaute aufgreifen. Die unvergleichliche Anne-Sophie Mutter und die großartige Elina Garanca sind nur zwei Megastars dieses Festivals. DasLucerne Festival Contemporary Orchestra“, unter der Leitung von Thomas Adès und das Orchestra dell´Academia Nationale di Santa Cecilia unter der Leitung von Sir Antonio Pappano garantieren Klassikgenuss der Extraklasse. Freunde der Malerei werden von der privaten Kunstsammlung „Rosengart“ und vom „Kunstmuseum Luzern“ begeistert sein! Angeregt von der grandiosen Musik und dem Farbenspiel der Malerei lernen Sie die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten bei einem Altstadtspaziergang kennen, unternehmen eine Schifffahrt am Vierwaldstätter See und können sich die berühmte Schweizer Schokolade nicht nur sprichwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Grüezi in Luzern!

1. Tag

Busanreise ab München über Vaduz nach Luzern (Alternative Anreisemöglichkeiten auf Anfrage)
Privatführung und Eintritt in die „Hilti Art Foundation“ in Vaduz
Check-In in Ihr 4**** „Ameron Hotel Flora“
Abendessen im Restaurant „Des Alp“ (ohne Getränke) 

Wir starten per Bus ab München in Richtung Schweiz. Unser erstes Ziel ist die „Hilti Art Foundation“ in Vaduz in Liechtenstein, wo wir zur einer Privatführung erwartet werden. Bereits seit den 1970-er Jahren sammelt die Familie Hilti Kunst. Picasso, Kirchner, Beckmann, Giacometti, Richter, Knoebel oder Scully sind jeweils mit mehreren Werken vertreten. Insgesamt umschließt die Sammlung derzeit ca. 200 Gemälde, Skulpturen, Plastiken und Objekte von musealem Rang. Um die Werke der Öffentlichkeit zugängig machen zu können wurde eine Stiftung gegründet. Weiterfahrt nach Luzern. Check-In in das 4**** Sterne „Ameron Hotel Flora“, das mitten in der Stadt liegt. Beziehen Sie Ihr Zimmer und ruhen Sie sich etwas aus. Abends spazieren wir zum Restaurant „Des Alpes“ und genießen echte Schweizer Küche und Gastlichkeit.

2. Tag

Private Stadtführung durch Luzern
ca. 2-stündige Schifffahrt am Vierwaldstätter See inkl. Mittagessen (ohne Getränke)
Privatführung und Eintritt „Sammlung Rosengart“
Konzertaperitif auf der Terrasse der Seebar im KKL
Eintrittskarten 3. Kategorie zum Konzert des „Lucerne Festival Contemporary Orchestra“ unter Leitung von Thomas Adès im KKL – Solistin Anne-Sophie Mutter

Nach einem entspannten Frühstück im Hotel, treffen wir unseren Stadtführer und begeben uns auf einen Rundgang durch Luzern. Die Geschichte des ehemaligen Fischerdörfchens, welches erst durch die Öffnung des Gotthard-Passes zu wirtschaftlicher Bedeutung kam, reicht weit zurück. Mehr als 100 Jahre war die Stadt Teil des habsburgischen Reichs. Ein Wahrzeichen Luzerns ist die weltberühmte, im 14. Jahrhundert errichtete, gedeckte Kapellbrücke, die Alt- und Neustadt miteinander verbindet. Die Museggmauer aus dem 13.Jh. mit neun mächtigen Türmen, gehört zur historischen Stadtbefestigung und umgibt den mittelalterlichen Kern! Prachtvolle Sehenswürdigkeiten, sowie die idyllische Lage zwischen See, Pilatus und Rigi machten die Stadt zu einem attraktiven Reiseziel, welches nicht nur Wagner und Toscanini beeindruckte, sondern Sie heute ebenfalls in seinen Bann ziehen wird. Nach unserem Rundgang schiffen wir auf das „Mittagsschiff“ein, um uns an Bord mit einem 3-Gang Menü zu stärken und die wunderschöne Stadt vom Wasser aus zu genießen. Danach kurzer Spaziergang zur „Sammlung Rosengart“. 1992 gründete Angela Rosengart eine Stiftung, um die über 300 Werke, die Sie über viele Jahre gesammelt hatte, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dank einer jahrzehntelangen Freundschaft zu Pablo Picasso beinhaltet die Sammlung allein 32 Gemälde aus seinem Spätwerk und über 100 Zeichnungen und Aquarelle. Einblicke in das pralle Leben des Malers und Menschen Picasso vermitteln Fotos des amerikanischen Fotografen David Douglas Duncan. Am frühen Abend spazieren wir zum KKL wo wir uns auf den ersten Klassikabend mit einem Konzertaperitif einstimmen. Um 19.30h beginnt das Konzert des „Lucerne Festival Contemporary Orchestra“, unter der Leitung von Thomas Adès. Als Solistin erleben Sie den Weltstar Anne-Sophie Mutter.

 

3. Tag

Privatführung im Kunstmuseum Luzern
Freizeit
Führung durch das „Max Chocolatier Design Studio“ inkl. Verkostung der Erzeugnisse mit passenden Weinen
Eintrittskarte der 3. Kategorie in das Konzert des „Orchestra dell´Academia Nationale“
Abendmenü im „Zunfthaus Pfisters“ (ohne Getränke)
„Orchestra dell´Academia Nationale Santa Cecilia“ unter der Leitung von Sir Antonio Pappano im KKL
Solistin Elina Garanca

Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum „Kunstmuseum Luzern“ wo wir um 11.00h zu einer Privatführung erwartet werden. Die Sammlung enthält vorwiegend Schweizer Kunst von der Renaissance bis zur Gegenwart und präsentiert die Sonderausstellung David Hockney „Moving Focus“ in Kooperation mit der Tate Gallery London. Freizeit für ein privates Mittagessen. Am Nachmittag erwartet Sie eine sensorische Reise im „Max Chocolatier Design Studio“. Handgemachte Schokoladen Köstlichkeiten und dazu passende Weine werden Ihren Gaumen jubeln lassen. Nach einer kurzen Pause im Hotel beginnt unser heutiges Konzert im KKL um 18.30h. Erleben Sie die großartige Mezzo-Sopranistin Elina Garanca und das Orchestra dell´Academia Nationale di Santa Cecilia unter der Leitung von Sir Antonio Pappano

4. Tag

Busrückreise über Rorschach nach München (gerne organisieren wir Ihre individuelle Rückreise)
Privatführung im Forum „Würth Rorschach“ durch die aktuelle Ausstellung

Nach dem Frühstück im Hotel checken wir aus und fahren nach Rorschach. Unser Ziel ist das spektakulär gelegene „Forum Würth Rorschach“. Mit der Ausstellung „Lust auf mehr“ zeigt Würth Rorschach alles: das Spektakuläre, das Stille, das Arrivierte, das noch Aufstrebende. Rund 70 Werke zur Gegenwartskunst sind zu sehen: von Georg Baselitz, Alex Katz, Anselm Kiefer, Maria Lassnig bis zu Marc Quinn oder Michael Sailstorfer. Bevor wir weiter nach München fahren, haben Sie die Möglichkeit sich im Restaurant des Museums zu stärken.

Reiseleistungen
  • Busreise ab/bis München (Alternative Anreisemöglichkeiten organisieren wir auf Wunsch)
  • Privatführung und Eintritt ins Kunstmuseum in Liechtenstein/Hilti Art Foundation
  • 3 x Übernachtung im 4-Sterne „Ameron Hotel Flora“ in Luzern 
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 3-Gang Abendmenü im Restaurant „Des Alpes“ (ohne Getränke)
  • Geführter Stadtrundgang in Luzern am 27.08.22
  • Schifffahrt inkl. Mittagessen an Bord (ohne Getränke)
  • Eintritt und Führung Museum Sammlung „Rosengart“ 
  • Konzertaperitif inkl. Wein und Canapés
  • Eintrittskarte 3. Kat. zum Konzert „Lucerne Festival Contemporary Orchestra“ im KKL 
  • Eintritt und Führung Kunstmuseum Luzern am 28.08.22 
  • Privatführung und Verkostung bei Max Chocolatier Design Studio
  • Eintrittskarte 3. Kat. zum Konzert des „Orchestra dell´Academia Nationale di Santa Cecilia“ im KKL
  • 3-Gang Abendessen im Restaurant „Zunfthaus Pfisters“ (ohne Getränke) 
  • Eintritt und Privatführung im Forum Würth in Rorschach am 29.08.22
  • tbs-Reisebegleitung ab/bis München Susanne Höfig
Reisetermin
( )

4**** Ameron Hotel Flora

Die AMERON Hotels finden sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz - und zeichnen sich durch Ihre besondere Gastfreundschaft aus. Ihr Domizil auf dieser Reise ist das 4**** Ameron Hotel Flora im Zentrum von Luzern. Die Zimmer sind modern und in ruhigen Farben gestaltet und kombinieren das Schweizer Flair mit einem minimalistischen urbanen Stil. 

Wählen Sie zwischen verschiedenen Zimmervarianten, alle mit Hlfe von  natürlichen Materialien, we Holz, Leder .. gestaltet,  dem Standardzimmer mit ca. 20qm, dem Deluxezimmer mit ebenfalls ca. 20qm - allerdings in den oberen Etagen gelegen (zusätzlich inkl. Minibar und einem Kissenmenü zur Auswahl)  - oder dem großzügigeren Premiumzimmer, ruhig zum Innenhof gelegen.