Schaffhausen Ansicht
Fotolia©dudlajzov

Internationales Bachfest Schaffhausen

Gruppenreise

(4 Tage)

„Internationales Bachfest" – „Concerto Copenhagen" – „Camerata Variabile" Basel – Rheinfall - größter Wasserfall Europas – Begleitet durch Ulrike Dauter
Ihre Reise

1946, ein Jahr nach dem Ende des 2. Weltkrieges, fand in Schaffhausen das erste Internationale Bachfest statt, gedacht als Brückenschlag zwischen der vergleichsweise unversehrten Schweiz und dem zum größten Teil in Schutt und Asche gelegten Deutschland. Bis heute findet das Festival alle zwei Jahre statt. Der Bachgesellschaft gelingt es stets zu diesem Anlass herausragende Sängerinnen und Sänger, renommierte Chöre und großartige Instrumentalisten zu unvergesslichen Auftritten nach Schaffhausen zu verpflichten. Ein Reigen an außergewöhnlichen Konzerten und ebenfalls zur Tradition gehörenden Festgottesdienste, wird auch im Mai 2018 die Gemüter der Klassikfreunde erhellen. Sie werden bei meiner Reise das Eröffnungskonzert in der Stadtkirche St. Johann mit dem „Concerto Copenhagen“ und einen Tag später in der Bergkirche Wilchingen die „Camerata Variabile Basel“ mit Werken von Bach, Winkelmann, Radulescu und Shostakovich als Mittagskonzert erleben. Der intime Rahmen, die außergewöhnlichen Konzertorte und die begeisterte Stimmung der Festivalbesucher, wird auch Sie in Hochstimmung versetzen. Darüber hinaus steht natürlich auch die wunderschöne mittelalterliche Stadt Schaffhausen selbst, der Rheinfall, der beileibe „kein Reinfall“ ist, das wunderschöne Stein am Rhein, das Blauburgunderweinland u.v.m. auf Ihrem Reiseprogramm. Sie wohnen im eleganten 4**** Hotel „arcona LIVING“ in bester Lage in Schaffhausen und haben 4 wunderbare und unvergessliche Tage vor sich.

1. Tag

Anreise ab München per Bus (alternative Anreisemöglichkeiten auf Anfrage)
Stadtführung in Schaffhausen
Festung Munot
Besuch des Rheinfalls
3-Gang Abendmenü in einem guten Restaurant (ohne Getränke)

Morgens Fahrt ab München per Bus nach Schaffhausen. Ankunft am Nachmittag im 4**** Hotel „Arcona Living“ am Rande der wunderschönen mittelalterlichen Stadt gelegen. Beziehen Sie Ihr komfortables Zimmer, bevor Sie von der Stadtführerin in Empfang genommen werden, um die autofreie Altstadt zu erkunden. Sie erfahren Interessantes über die Stadtgeschichte, wie über das Kloster zur Allerheiligen-Münsterkirche, über das Haus zum Ritter und die prachtvollen Zunfthäuser. Das monumentale Wahrzeichen der Stadt, der Munot, stammt aus dem 16. Jh. und ist in seiner Monumentalität unvergleichbar. Seit 2002 ist die Wohnung der Munotwächterin wieder bewohnt, die jeden Abend um 21.00h für fünf Minuten von Hand das Munotglöcklein läutet. Im Anschluss unternehmen wir heute noch einen Abstecher nach Neuhausen, um den Rheinfall, den größten Wasserfall Europas, zu besichtigen. Nach einer Erfrischungspause im Hotel nehmen Sie in einem typisch schweizerischen Restaurant ein schmackhaftes 3-Gang Menü ein.

2. Tag

Fahrt nach Stein am Rhein
Stadtführung
Rückfahrt per Schiff nach Schaffhausen
Konzertaperitif mit Wein und Canapés
Gute Eintrittskarte ins Eröffnungskonzert in der Stadtkirche St. Johann

Nach dem Frühstück zeigen wir Ihnen ein weiteres städtebauliches Kleinod, die Stadt Stein am Rhein. Die Reiseführerin erwartet uns zu einem Rundgang durch die schönste und best- erhaltene mittelalterliche Stadt der Schweiz. Sie werden aus dem Staunen über die prachtvoll bemalten Fassaden nicht herauskommen. Mittags haben Sie Zeit individuell eine Kleinigkeit zu essen, bevor Sie eine ca. 1 stündige „Kreuzfahrt“ antreten. Um 13.30h fahren wir mit dem Schiff zurück nach Schaffhausen und genießen das Panorama vom Wasser aus. Nachmittags genießen Sie eine Ruhepause im Hotel oder unternehmen etwas auf eigene Faust. Am Spätnachmittag laden wir Sie zu einem Konzertaperitif mit Wein und Canapés ein, bevor wir unsere Plätze für das Eröffnungskonzert in der Stadtkirche St. Johann einnehmen. Das „Concerto Copenhagen“ unter der Leitung von Lars Ulrik Mortensen spielt Bach Arien und Kantaten für Sopran und Altus, sowie das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi, der mit nur 26 Jahren starb und eine steile Musikkariere bereits in diesen frühen Jahren hinter sich hatte. Pergolesi war zu seiner Zeit eine Kultfigur und sein Stabat Mater gehört heute zu den am häufigsten aufgeführten geistlichen Kompositionen. Nach dem Konzert Spaziergang zurück zum Hotel. Heute ist ein guter Abend für einen Abstecher an die Hotelbar, denn morgen können Sie ausschlafen.

3. Tag

Frühstück
Fahrt nach Wilchingen
Mittagskonzert in der Bergkirche Wilchingen
Fahrt durch’s Blauburgunderland
Mittagessen (ohne Getränke)
Kellerbesichtigung und Weinverkostung auf einem Weingut
Rückfahrt ins Hotel

Schlafen Sie in Ruhe aus und genießen Sie Ihr Frühstück. Am späten Vormittag Fahrt nach Wilchingen. Um 12.00h beginnt das „Brandenburgische Konzerte gestern und heute“ in der Bergkirche unter der Leitung der Violinistin und Komponistin Helena Winkelman, die als Bachspezialistin auf internationalen Bühnen zuhause ist. Winkelman spielt Bach, Radulescu, Shostakovich und Eigenkompositionen. Nach der Kunst kommt bestimmt der Appetit. Wir werden auf einem Weingut mitten im Blauburgunderland zum Mittagessen erwartet. Natürlich sehen Sie auch den Keller und verkosten einige gute Tropfen. Der Blauburgunder, die Königin aller Rotweine, wird im Gebiet um Schaffhausen angebaut. Nach dieser Traube wird hier das größte Weinanbaugebiet in der Deutschschweiz benannt. Am Nachmittag Rückfahrt nach Schaffhausen. Wer trotz unserer späten Mittagsmahlzeit noch Hunger verspürt, dem ist entweder das Hotelrestaurant empfohlen oder eine der Altstadtgaststätten.

4. Tag

Frühstück
Check-Out
Fahrt zur Halbinsel Höri
Führung im Otto Dix Museum
Führung durch die Hermann Hesse Ausstellung
Rückfahrt per Bus nach München

Nach dem Frühstück checken wir mit Gepäck aus, haben aber noch einen interessanten Besichtigungstag vor uns. Es geht zur Halbinsel Höri, wo wir im Otto Dix Museum zu einer Privatführung erwartet werden. Das Museum ist eine Einrichtung des Kunstmuseums Stuttgart und ist im ehemaligen Wohnhaus der Familie Dix untergebracht. Otto Dix war einer der bedeutendsten Künstler des 20.Jh. Anschließend fahren wir in den Nachbarort und besuchen dort eine Ausstellung zum Leben und Schaffen des Schriftstellers, Dichters und Nobelpreisträgers Hermann Hesse. Zur Ausstellung gehört auch das Wohnhaus, das Hesse mit seiner Familie 3 Jahre bewohnt hat und das 90 Jahre nicht zugänglich war. Nach unseren Unternehmungen und einer individuellen Mittagspause fahren wir mit dem Bus zurück nach München.

 

Reiseleistungen
  • Bus ab/bis München (alternative Anreisemöglichkeiten auf Anfrage)
  • 3x Übernachtung im gebuchten Zimmertyp im 4**** Hotel „arcona LIVING“ Schaffhausen
  • 3x Frühstück im Hotel
  • Stadtrundgang Schaffhausen inkl. Festung Munot am 08.05.18
  • Führung Rheinfall Schaffhausen am 08.05.18
  • 3-Gang Menü in einem guten Restaurant (ohne Getränke) am 08.05.18
  • Ausflug Stein am Rhein inkl. Stadtführung am 09.05.18
  • Schifffahrt Stein am Rhein – Schaffhausen am 09.05.18
  • Konzertaperitif inkl. Wein und Canapées am 09.05.18
  • Gute Eintrittskarte zum Eröffnungskonzert in der Stadtkirche St. Johann am 09.05.18
  • Fahrt ins Blauburgunderland am 10.05.18
  • Gute Eintrittskarte zum Mittagskonzert in der Bergkirche am 10.05.18
  • 3-Gang Mittagsmenü auf einem Weingut (ohne Getränke) am 10.05.18
  • Besuch eines Weinguts inkl. Kellerführung und Verkostung am 10.05.18
  • Private Führung durch das Otto Dix Haus am 11.05.18
  • Private Führung durch das Hermann Hesse Museum am 11.05.18
  • Erforderliche Eintritte bei den Ausflügen
  • Alle Transfers und Busfahrten lt. Programm
  • Örtliche Reiseleitung und Führung bei den Ausflügen
  • tbs-Reiseleitung ab/bis München Ulrike Dauter
Reisetermin
( )

arcona LIVING Schaffhausen

Sie wohnen im 4**** Hotel "arcona LIVING" - gelegen am Rand der Altstadt in kurzer Distanz zum Bahnhof.  Die modern designten Zimmer sind liebevoll in Grün-, Violett- oder Holztönen ausgestattet und ca. 22-24 qm groß, die Juniorsuiten bieten geräumige 42 qm. Alle Zimmer verfügen über eine gemütliche "Sitzecke", die in der Fensterbank integriert ist, Schreibtisch und ein offen gestaltetes Bad -in den Superiorzimmern mit Regendusche und separater Toilette. Das aufmerksame Personal und das große Frühstücksbuffet sind das "Tüpfelchen auf dem i"