Elbphilharmonie und Panorama Hamburg mit Hafen
Elbphilharmonie©Maxim Schulz

Die Elbphilharmonie und das Luxushotel „The Fontenay“ - Mehr geht nicht!

Gruppenreise

(4 Tage)

Die Elbphilharmonie und Kent Nagano erwarten Sie – Ihr Luxuszimmer im Hotel „The Fontenay“ ist reserviert ... – ... und ebenso Ihre Plätze in der Staatsoper für Oper und Ballett – Im 1-Michelin Stern Restaurant im Landhaus Scherrer ist Ihr Tisch gedeckt
Ihre Reise

Seit die Elbphilharmonie, von den Hamburgern zärtlich „Elphi“ genannt, ihre Tore geöffnet hat, gab es keine einzige Vorstellung, die nicht innerhalb von Minuten ausverkauft war. Die Prognosen sagen voraus, dass sich dies in den kommenden Jahren auch nicht ändern wird. Seit Eröffnung war ich bereits mehrfach in der Elbphilharmonie und bin stets auf’s Neue begeistert. Ein wundervolles Erlebnis, das auch Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wie Sie richtig annehmen, ist auch das Konzert des Philharmonischen Staatsorchesters unter der Leitung des Stardirigenten Kent Nagano am 24.06.2019 komplett ausverkauft. Wir haben Ihre Karte!! Am 23.06.2019 nehmen Sie Platz in der Hamburger Staatsoper und sehen die Neuinszenierung der Oper „Orphée et Eurydice“ in Zusammernarbeit mit Hamburg Ballett. Und am 25.06.2019 gehören Sie zu den Glücklichen, die eine Karte für das Gastspiel des „Het Nationale Ballet“ Ihr Eigen nennen dürfen. John Neumeier lädt diese strahlkräftige Compagnie zum dritten Mal seit 1977 und 1990 in die Hansestadt ein. Diesmal werden wir einen ganzen Tag in der wunderschönen Stadt Lübeck verbringen und auch Hamburg wird nicht zu kurz kommen. Der Tisch im 1-Michelin Stern Restaurant im legendären Landhaus „Scherrer“, an der eleganten Elbchaussee, ist förmlich schon für Sie gedeckt…. Freuen Sie sich auch auf das außergewöhnliche Hotel in dem Sie wohnen werden, freuen Sie sich auf das unvergleichliche 5***** Luxushotel „The Fontenay“ - Mitglied der Leading Hotels of the World“. Der Multimilliardär Klaus-Michael Kühne (Kühne & Nagel) hat in 3 Jahren Bauzeit in feinster Stadtlage, direkt an der Außenalster, nicht einfach nur ein Hotel erbaut. Die visionäre Hotelarchitektur - konkave oder konvexe Fassaden, keine Wand parallel zur anderen, außer in den Zimmern - ist spektakulär! Im Hotel „The Fontenay, eine Hommage an die Hansestadt, gibt es von A-Z ausschließlich Sonderanfertigungen. Alle Möbel, Leuchten und Teppiche sind für dieses außergewöhnliche Haus designt worden. Bei der Eröffnung im März 2018 nannte Herr Kühne sein Hotel „meine kleine Elphi“, bezugnehmend auf die sich ständig erhöhenden Baukosten. Im April 2018 wohnte ich bereits mit 26 Gästen in diesem Hotel und komme seitdem aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Ich habe in 40 Jahren in vielen Luxushotels gewohnt, aber das Hotel „The Fontenay“ ist von seiner Vollkommenheit bis hin zur besonderen Freundlichkeit der Angestellten in meinen Augen absolut perfekt und außergewöhnlich. Sie sollten das einfach selbst erleben! Kommen Sie mit mir in die wunderbare Stadt Hamburg und genießen Sie das luxuriöse und außergewöhnliche Programm.

1. Tag

Individuelle Anreise nach Hamburg
Check-In in Ihr perfekt ausgestattetes Zimmer im Hotel „The Fontenay“
Opernaperitif inkl. Wein und Canapés in der Bar des Hotels
Transfer zur Hamburgischen Staatsoper und zurück
Gute Eintrittskarte in die Oper „Orphée et Eurydice“ von Christoph Willibald Gluck in Zusammenarbeit mit Hamburg Ballett

Checken Sie in Ihr elegantes Zimmer im Luxushotel „The Fontenay“ ein. Schon die lange geschwungene Auffahrt hat Hollywood-Stil. Beim Betreten der Lobby staunt man bereits zum zweiten Mal beim Anblick des gigantischen 25m hohen Atriums. Phantastisch! Das selbe werden Sie empfinden sobald Sie Ihr Zimmer betreten. Wo auch immer man sich in diesem Hotel hinbewegt, überall Licht, Licht, Licht. Wunderschön der Blick aus der Bar in der 6. Etage mit rundumlaufender Terrasse. Und auf dem Dach ein 1.000qm Spa… Spazieren Sie durch dieses außergewöhnliche Hotel und erkunden Sie es, bevor ich Sie am späten Nachmittag in der Bar zu einem Opernaperitif mit Canapés und Wein einlade. Danach fahren wir zur Hamburgischen Staatsoper, um die Neuinszenierung der Oper „Orphée et Eurydice“ von Christoph Willibald Gluck zu erleben. Nach der Oper Rückfahrt ins Hotel.

 

Oper - „Orphée et Eurydice“ von Christoph Willibald Gluck
Hamburgische Staatsoper

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Chor der Hamburgischen Staatsoper   Chor: Eberhard Friedrich

Musikalische Leitung: Alessandro De Marchi   
Ballett: Hamburg Ballett
Inszenierung, Choreographie, Bühne, Kostüm und Licht: John Neumeier

Besetzung*:
Orphée: Maxim Mironov - Tenor 
Eurydice: Andriana Chuchman - Sopran
L’Amour: Elbenita Kajtazi - Sopran

Seit jeher übertrifft John Neumeier gängige Erwartungen, indem er sich als Künstler nicht allein auf die Rolle des Choreographen festlegen lässt. Daher wird seine Neuinszenierung der Oper „Orphée et Eurydice“ 2019 in Hamburg mit großer Spannung erwartet. 2017 hat er diese Oper bereits in Chicago inszeniert. Ausgangspunkt war die Pariser Fassung von 1774, für die der Komponist umfangreiche Tanzeinlagen vorsah. Neumeier ist von der Idee Glucks inspiriert menschliche Emotionen intuitiv erfahrbar zu machen und so wird es zu einer spannenden „Umarmung“ der Kunstsparten Oper und Ballett kommen…

Wer von uns hat keine Verlusterfahrungen gemacht? Allerdings haben die bei den meisten nicht die Dimension von Wahnsinn erreicht, wie sie in dieser Oper eindrucksvoll gezeigt wird.

 

 

2. Tag

Gemütliches Frühstück im Hotel
Ganztagesausflug nach Lübeck
Stadtführung durch die historische Altstadt
„Marzipan und Rotspon“
Mittagsmenü inkl. Getränke in der historischen „Schiffergesellschaft“
Transfer zur „Elbphilharmonie“
Konzertaperitif im Stoertebeker in der Elbphilharmonie
Gute Eintrittskarte ins Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie

Nach dem Frühstück steht heute die wunderschöne Stadt Lübeck auf unserem Kulturprogramm. Nach ca. einer Stunde Fahrt treffen wir direkt am Holstentor unsere Stadtführerin. Lübeck, im Mittelalter die ehemalige Hauptstadt der Hanse, wirkt wie eine Backsteingotik-Märchenstadt auf den Besucher. Die gesamte im Krieg erhalten gebliebene Altstadt, mit bis heute originaler Bausubstanz, wurde von der UNESCO 1987 zum Welterbe ernannt. Nach einem Stadtspaziergang durch den Altstadtkern und Besichtigung der Marienkirche, fahren wir in den Nordteil der Stadt. Wir spazieren durch schmale Gänge, sehen romantische Höfe und werden über den Zauber des mittelalterlichen Städtebaus staunen. Die Vielfalt aus Höfen und Gängen ist in Lübeck weltweit einzigartig. Lust auf Marzipan und ein Gläschen Rotspon? Die Geschichte dazu servieren wir Ihnen anlässlich unserer Verkostung natürlich dazu…

Mittags stärken wir uns im Restaurant „Schiffergesellschaft“, einem Traditionslokal, das erstmal 1229 erwähnt wurde... Frisch gestärkt fahren wir zurück nach Hamburg und nach einer kurzen Ruhepause zur „Elbphilharmonie“, wo wir zuerst einen Konzertaperitif einnehmen und um 20.00h unsere Plätze im Großen Saal, um noch einmal Kent Nagano am Pult zu erleben. Zwei monumentale Werke stehen auf dem Programm: Messiaens „Quartett für das Ende der Zeit“ und Anton Bruckners „Neunte Symphonie“. Im Anschluss Fahrt zurück zum Hotel. Sehen wir uns noch an der Bar?

 

Kent Nagano und das „Philharmonische Staatsorchester“
Elbphilharmonie - Großer Saal um 20.00h

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg  
Musikalische Leitung: Kent Nagano

Rupert Wachter: Klarinette       
Joanna Kamenarska: Violine
Thomas Tyllack: Violoncello       
Elisaveta Blumina: Klavier

Programm*:

Olivier Messiaen - Quatuor pour la fin du temps – Quartett für das Ende der Zeit
Anton Bruckner - Sinfonie Nr. 9 d-Moll
 

In der Musikgeschichte gibt es nur wenige Kompositionen, die eine derartig beeindruckende Entstehungsgeschichte haben wie Messiaens „Quartett für das Ende der Zeit“ das sich von den Versen der Apokalypse inspirieren ließ. Messiaen hat es 1941 in der Kriegsgefangenschaft in Görlitz vollendet, in den Waschräumen geprobt und vor 500 Kriegshäftlingen uraufgeführt. Monumental geht es nach der Pause mit Anton Bruckners letztem Werk, der neunten Sinfonie weiter.

 

3. Tag

Frühstück
Transfer zur Hamburger Kunsthalle
Privatführung durch die Ausstellung „Im Licht des Nordens“
Stadtrundfahrt
Mittagsmenü inkl. Weinbegleitung im 1- Michelin Stern Restaurant Landhaus „Scherrer“
Transfer Hotel - Hamburgische Staatsoper und retour
Gute Eintrittskarte für das Ballett-Gastspiel „Het Nationale Ballet“
Opernaperitif inkl. Wein und Canapés in der Pause

Nach einem genussvollen Frühstück, bei schönem Wetter vielleicht sogar im Freien, fahren wir zur Hamburger Kunsthalle. Das Odrupgaard Museum ist mit seinen Werken der dänischen Malerei des späten 19. und 20. Jh. zu Gast in der Hamburger Kunsthalle. Von den Wegbereitern des Goldenen Zeitalters bis hin zum bedeutendsten Symbolisten Vilhelm Hammershøi spannt sich in dieser außergewöhnlichen Ausstellung der Bogen. Nach unserer Führung startet unsere Stadtrundfahrt mit dem Endziel am Landhaus „Scherrer“, wo wir im Gourmetrestaurant mit einem wundervollen Menü von Heinz-Otto Wehmann - 1-Michelin Stern - und den passenden Weinen verwöhnt werden. Danach Fahrt zu einer Pause ins Hotel und weiter zur Hamburgischen Staatsoper. Nach einem Opernaperitif hebt sich der Vorhang zu einem unvergesslichen Ballettabend. Der weltbekannte und mit Auszeichnungen überschüttete Hans van Manen (1932) wird auch der „Mondrian des Tanzes“ genannt. Er bringt heute Abend die niederländische Compagnie zum Strahlen und mit Sicherheit auch Sie! Nach der Aufführung Rückfahrt ins Hotel.

 

Hamburgische Staatsoper
Gastspiel „Het Nationale Ballet“ um 19.30h

On the Move - Sergej Prokofjew    
Symphonies of the Netherlands - Louis Andriessen
   
Sarcasmen - Sergej Prokofjew     
5 Tangos - Astor Piazzolla

 

4. Tag

Frühstück
Check-Out
individuelle Heimreise

Schlafen Sie aus und genießen Sie Ihr Frühstück bevor es ans Abschiednehmen geht und Sie Ihre individuelle Heimreise antreten.

Reiseleistungen
  • 3x Übernachtung im gebuchten Zimmertyp im luxuriösen 5***** Hotel „The Fontenay“
  • 3x Frühstück im Hotel
  • Opernaperitif in der Bar des Hotels „The Fontenay“ inkl. Wein und Canapés
  • Bustransfer zur Staatsoper und retour
  • Gute Eintrittskarte in die Oper „Orphée et Eurydice“ 23.06.19
  • Ganztagesausflug nach Lübeck 24.06.19
  • Stadtführung Lübeck
  • Marzipan und Rotspon
  • Mittagessen in der Schiffergesellschaft inkl. Tischgetränke
  • Transfer Hotel – Elbphilharmonie und retour
  • Opernaperitif mit Wein, Bier und Canapés im „Störtebeker“ in der „Elphi“
  • Gute Eintrittskarte ins Konzert im Großen Saal der „Elbphilharmonie“ 24.06.19
  • Eintritt in die Hamburger Kunsthalle und Privatführung durch die Ausstellung „Im Licht des Nordens“ 25.06.19
  • Geführte Stadtrundfahrt durch Hamburg
  • Degustationsmenü im 1-Michelin Stern Gourmetrestaurant des „Landhaus Scherrer“ inkl. Weinbegleitung
  • Transfer Hotel - Staatsoper - Hotel
  • Gute Eintrittskarte in die Staatsoper zum Ballettabend des „Het Nationale Ballet“ 25.06.19
  • Pausenaperitif inkl. Wein und Canapés in der Staatsoper
  • tbs-Reiseleitung Susanne Höfig
     
Reisetermin
( )

5***** Hotel „The Fontenay"

Die visionäre Hotelarchitektur - konkave oder konvexe Fassaden, keine Wand parallel zur anderen, außer in den Zimmern - ist spektakulär. „The Fontenay“ kann ohne weiteres als Sonderanfertigung von A-Z bezeichnet werden. Alle Möbel, Leuchten und Teppiche sind Spezialanfertigungen für dieses außergewöhnliche Haus, das eine Hommage an die Hansestadt sein soll. Und auch für das richtige Personal wurde von langer Hand gesorgt. Alle wichtigen Positionen wurden bereits mehr als ein Jahr vor Eröffnung mit Topkräften besetzt, um den Gast sofort und in jeder Hinsicht begeistern zu können. Hamburg ist mit diesem herausragenden Luxushotel „The Fontenay“ um ein weiteres architektonisches Highlight reicher. Wo auch immer man sich in diesem Hotel hinbewegt, überall Licht, Licht, Licht. Wunderschön der Blick aus dem Gourmetrestaurant in der 7. Etage mit rundumlaufender Terrasse. Und auf dem Dach ein 1.000qm Spa... In meiner 40-jährigen Tätigkeit in der Touristik habe ich schon in vielen edlen Hotels gewohnt, aber was Sie im 5***** Hotel  „The Fontenay“ erleben, ist schlicht weg atemberaubend außergewöhnlich.