Trüffel stehen im Mittelpunkt dieser Gourmetreise
adobe/stock©Luigi Bertello

„ Auf in die Marken - Zu den weißen Trüffeln" - AUSGEBUCHT

Gruppenreise

(4 Tage)

Das weiße Gold der Gourmets - Weiße Trüffel auf mindestens sechs Menügängen – Trüffelmesse, Trüffelmarkt und Trüffelmuseum in Acqualanga – Kulinarik auf höchstem Niveau in den Michelin-Sterne Restaurants „La Madonnina del Pescatore“ und „Andreina“ mit herausragenden Menüs – Edelwinzer Alessandro Moroder und sein Rosso Conero – Die schönsten Orte in den Marken - Jesi, Senigallia, Urbino u.v.m. – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

Auf vielfachen Wunsch sind wir im vergangenen Jahr - zur Zeit der weißen Trüffel - zum wiederholten Mal im Piemont gewesen. Und was soll ich sagen… auch 2022 werde ich immer wieder auf eine tbs-Trüffelreise angesprochen. Nun habe ich eine Reise in eine weniger bekannte, aber landschaftlich zauberhafte Region Italiens aufgelegt. Es geht in die wunderbare Landschaft der Marken! Neben den sinnlich duftenden weißen Trüffeln machen Sie auch Bekanntschaft mit dem wunderbaren Conero Wein. Der Rosso Conero wird vom Gambero Rosso und anspruchsvollen Weinkennern sehr geschätzt und besteht aus den Rebsorten Montepulciano und Sangiovese. Wir werden außergewöhnliche Restaurants mit und ohne Michelin-Stern aufsuchen und ich verspreche Ihnen schon heute, dass es mindestens sechs Mal weiße Trüffel geben wird. Gewohnt wird in einem besonderen Hotel mitten im Naturschutzgebiet und direkt am Meer gelegen, im Hotel „Fortino Napoleonico“ in Portonovo. Gemeinsam entdecken wir entzückende Dörfer und Städtchen und genießen in ausgezeichneten Restaurants die kreative Küche der Marken. Für mich sind diese Küstenorte im Herbst besonders anziehend, denn im Gegensatz zum Sommer trifft man hier überwiegend Einheimische. Das Leben verläuft in ruhigen Bahnen. Man kann entspannt genießen.

1. Tag

Mittags Flug z.B. von München nach Ancona (Alternative Abflughäfen auf Anfrage)
Transfer nach Montacuto
Besuch des Edelwinzers Alessandro Moroder
Weindegustation und Imbiss
Check-In ins Hotel „Fortino Napoleonico“
Fahrt nach Numana in die „Casa Rapisarda“
Degustationsmenü inkl.  weiße Trüffel auf 2 Gänge (ohne Getränke)

Wir starten mit einem ca.1-stündigen Flug nach Ancona. Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt zum Edelweingut von Alessandro Moroder in Montacuto. Das kleine Weingut hat eine wunderbare Lage und auf den Hügeln und umliegenden Hängen wird der berühmte Wein angebaut.  Zum Rosso Conero, dem wichtigsten DOC-Wein der Marken, gibt es eine kuriose Anekdote: Hannibal soll die zu Tode erschöpften Pferde seines Heeres mit großen Mengen des Rosso Conero Weins einst wieder auf die Beine gebracht haben… Ob das auch für uns Genießer gilt, wage ich zu bezweifeln... Nach der Verkostung, begleitet durch einen Imbiss von regionalen Spezialitäten, setzen wir unsere Fahrt in Richtung Hotel „Fortino Napoleonico“ fort und checken in unsere Zimmer ein. Das Hotel ist in einem historischen Gemäuer, einem Fort aus dem Jahre 1811 entstanden. Alle Zimmer und Suiten, sind unterschiedlich ausgestattet und blicken zum ruhigen Innenhof des Forts. Das Gourmetrestaurant befindet sich in einem Anbau direkt am Meer. Abends Fahrt nach Numana zur „Casa Rapisarda“. Der Küchenchef Alessandro Rapisarda hat im Le Moulin de Mougins bei Roger Verge - 2 Michelin Sterne, bei Mauro Uliassi - 3 Michelin Sterne und bei Martin Berasategui - 3 Michelin Sterne in San Sebastian gearbeitet. Eine selbstbewusste, ausgeglichene und kreative Küche ist das Resultat, das Feinschmecker mit der Zunge schnalzen lässt. Nach unserem ersten genussvollen Abend Transfer zurück ins Hotel.

 

2. Tag

Fahrt nach Jesi und Senigallia
Besichtigung der Altstadt
6-Gang Fischmenü im 2 Michelin-Sterne Restaurant „La Madonnina del Pescatore“ (ohne Getränke)
Weiterfahrt nach Monte Conero und Sirolo
Fahrt nach Loreto
5-Gang Degustationsmenü inkl.  weiße Trüffel auf 2 Gänge im 1 Michelin-Stern Restaurant „Andreina“ (ohne Getränke)

Genießen Sie Ihr Frühstück bevor wir heute auf einen besonders schönen Ausflugstag starten. Unser erstes Ziel ist Jesi, das im Landesinneren liegt und bekannt für den Verdicchio Wein, dem bekanntesten Weißwein der Marken, ist. Wussten Sie, dass in Jesi der deutsche Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen geboren wurde? Um seine Geburt rankten sich diverse Gerüchte, denn seine Mutter Konstanze von Sizilien hat ihn mit 40 Jahren und nach einer 9-jährigen kinderlosen Ehe am 2. Weihnachtsfeiertag in einem prunkvollen Zelt mitten am Marktplatz von Jesi und unter den Augen der verheirateten Frauen des Orts auf die Welt gebracht. Das Gerücht, dass Friedrich das untergeschobene Kind eines Metzgers sei, verstummt auch dann nicht als Konstanze ihr Kind mit entblößter Brust mitten am Marktplatz nährte. Wir setzen unsere Fahrt wieder in Richtung Küste fort und kommen in das pittoreske Städtchen Senigallia, einem idyllischen Badeort. Unser Ziel ist eines der besten Restaurants Italiens! Das mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant „La Madonnina del Pescatore“ wird uns heute mit einem leichten Fischmenü verzaubern. Genießen Sie die herrliche Küche von Moreno Cedroni. Nach dem Essen Weiterfahrt entlang der Küstenstraße, vorbei am Naturreservat Monte Conero in Richtung Ancona. Bevor wir aber zu einer Ruhepause ins Hotel kommen, möchte ich Ihnen unbedingt noch das bunte Städtchen Sirolo mit seinem atemberaubenden Ausblick zeigen. Nach einem Stopp im Hotel, starten wir erfrischt nach Loreto, dem wichtigsten Wallfahrtsort Italiens. Die Madonna di Loreto ist die Schutzheilige der Piloten – für uns mit Hinblick auf unsere diversen Flüge auch nicht gerade unwichtig. In der Nähe von Loreto, in einem ehemaligen Bauernhaus, befindet sich das mit 1 Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant „Andreina“. Im Winter prasselt hier gemütlich das Feuer im offenen Kamin. Alles ist darauf eingerichtet, dass nicht nur das wunderbare Essen, sondern das Rundumerlebnis den Besucher erfreut. Nach dem Abendmenü, bei dem auch wieder auf zwei Gängen weiße Trüffel „Platz nehmen“ werden, fahren wir beglückt zurück zum Hotel.

3. Tag

Trüffel, Trüffel und nochmals Trüffel
Besuch des Trüffelmarkts in Acqua-langa
Besuch des Trüffelmuseums
Trüffelmittagsmenü in einer Osteria inkl.  weiße Trüffel auf 2 Gänge (ohne Getränke)
Stadtbesichtigung in Urbino

Unseren heutigen Tag können wir mit Fug und Recht „Tag des weißen Trüffels“ nennen. Unser Ziel ist der Trüffelmarkt in Acqualanga, wo seit 55 Jahren, jedes Jahr zur Trüffelzeit, eine Trüffelmesse stattfindet. 1668 wurde hier angeblich der erste weiße Trüffel gefunden. Bevor wir hier ausströmen, um wahrscheinlich nicht nur zu schauen sondern auch zu kaufen, führe ich Sie ins Trüffelmuseum der Stadt. Anschließend schlendern wir zwischen den Ständen der Trüffelhändler über den Markt und über die Trüffelmesse. Natürlich gibt es hier auch landestypische Wurst- Schinken und Käsespezialitäten. Nach dem Besuch des Trüffelmarkts nehmen wir in einer Osteria Platz und genießen ein 3-Gang Menü, wobei über zwei Gänge weiße Trüffel gehobelt werden. Rossini nannte den Trüffel den „Mozart der Pilze“. Ich schließe mich seinem Urteil an. Weiter geht es zu einem Spaziergang in die Renaissance Stadt Urbino und danach per Bus zurück ins Hotel. Entspannen Sie bei einem Glas Wein auf der herrlichen Terrasse mit Blick auf das Meer. Abends speisen wir im Gourmetrestaurant unserer Residenz im historischen Saal der ehemaligen napoleonischen Festung.

4. Tag

Check-Out
Stadtführung Ancona
Mittagsimbiss (ohne Getränke)
Transfer zum Flughafen und Rückflug z.B. nach München

Frühstücken Sie und checken Sie aus. Bevor wir uns aber am Spätnachmittag auf unseren Rückflug begeben besuchen wir heute noch die Küstenstadt Ancona. Vom Colle Guasco aus hat man einen Traumblick auf den Hafen. Wir spazieren über die Piazza del Papa zum Brunnen 13 Canelli und durch die Fußgängerzone. In einer Osteria habe ich für uns noch einen Abschiedsimbiss eingeplant und danach heißt es: „auf zum Flughafen und Rückflug nach z.B. München“.

Reiseleistungen
  • Linienflug ab/bis München mit Air Dolomiti/LH-City Line nach Ancona am 27.10.22
  • 3x ÜF im gebuchten Zimmertyp im 4**** Hotel „Fortino Napoleonico“
  • Geleitete Weindegustation mit mittäglichem Imbiss und Besuch der Weinkellerei
  • Fahrt nach Numana
  • Degustationsmenü im Restaurant „Rapisarda“ inkl. weiße Trüffel auf 2 Gänge (ohne Getränke)
  • Ausflug nach Jesi und Senigallia am 28.10.22
  • 6-Gang Fischmenü im 2 Michelin-Sterne Restaurant „La Madonnina del Pescatore“ in Senigallia (ohne Getränke)
  • Panoramafahrt mit Stopp in Sirolo
  • 5-Gang Degustationsmenü im 1 Michelin-Stern Restaurant „Andreina“ inkl. weiße Trüffel auf 2 Gänge (ohne Getränke)
  • Besuch des Trüffelmuseums in Acqualanga am 29.10.22
  • Besuch der Trüffelmesse und des Trüffelmarkts
  • 3-Gang Mittagsmenü im Zeichen des Trüffels in einer ländlichen Osteria inkl. weiße Trüffel auf 2 Gänge (ohne Getränke)
  • Führung in Urbino
  • 4-Gang Abendmenü im eleganten Restaurant des Hotels (ohne Getränke)
  • Führung in Ancona am 30.10.22
  • Leichter Mittagsimbiss in einer traditionellen Trattoria (ohne Getränke)
  • Deutschsprachige lokale Reiseführung
  • Reisebegleitung ab/bis München Susanne Höfig
Reisetermin
( )

4**** Hotel „Fortino Napoleonico“

Gewohnt wird in einem besonderen Hotel mitten im Naturschutzgebiet und direkt am Meer gelegen, im Hotel „Fortino Napoleonico“ in Portonovo. Das Hotel ist in einem historischen Gemäuer, einem Fort aus dem Jahre 1811 entstanden. Alle Zimmer und Suiten, sind unterschiedlich ausgestattet und blicken zum ruhigen Innenhof des Forts. Das Gourmetrestaurant befindet sich in einem Anbau direkt am Meer.