Jonas Kaufmann
© Gregor Hohenberg Sony Music

Adventswochenende in München

Gruppenreise

(3 Tage)

Erleben Sie die Superstars der Klassik - am Pult der unvergleichliche Kirill Petrenko – Der exzellente Jonas Kaufmann als Otello und die umjubelte Anja Harteros als Desdemona – Genuss pur im 2 Michelin-Sterne Restaurant „Werneckhof" - am Herd Tohru Nakamura – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

Bevor Sie sich in den Weihnachtsendspurt stürzen, sollten Sie sich in diesem Jahr ein Entspannungs- und Verwöhnwochenende unter meiner „Weihnachtsnerven beruhigenden“ Begleitung gönnen. Genießen Sie unvergessliche Tage in der bayerischen Hauptstadt! Es ist mir auch in diesem Jahr gelungen, wenige Plätze für zwei hochkarätig besetzte Aufführungen zu sichern! Das außergewöhnliche Kulturprogramm habe ich in ein besonders stimmungsvolles Rahmenprogramm eingebunden und wer möchte, kann noch das ein oder andere „Last Minute Weihnachtsgeschenk“ besorgen… Dieses Mal haben Sie zum allerletzten Mal die Möglichkeit im 5***** Luxushotel „Königshof“, Mitglied der „Leading Hotels of the World“ Ihr edles Haupt zu betten. Nach dem Jahreswechsel entsteht dort das nagelneue Luxushotel der Familie Geisel. Selbstverständlich bleibt der hohe Standard bis zum allerletzten Tag in den Zimmern und im Hotel allgemein auf höchstem Niveau. Den ersten Klassikhöhepunkt erleben Sie am Freitag mit dem Ballett „Der Nussknacker“. Für die Choreographie zeichnet kein Geringerer als John Neumeier! Neumeier hat mit seiner Choreographie des Nussknackers bereits überschwängliche Begeisterung ausgelöst. Am Samstag lade ich Sie zu einer exklusiven Führung durch die herausragende Ausstellung „Phantastisch – Alfred Kubin und der Blaue Reiter“ ins nahe gelegene Lenbachhaus ein. Im Anschluss an die Kultur folgt Kulinarik auf höchstem Niveau. Eines meiner Lieblingsrestaurants der Stadt ist der „Werneckhof“. Hier haben Tohru Nakamura und sein Spitzenteam bereits vor Jahren 2 Michelin Sterne und 18 Gault Millau Punkte erkocht. 2016 wurde Tohru Nakamura zum Koch des Jahres gewählt. Aufgewachsen in der deutschen und japanischen Kultur präsentiert er eine weltoffene, sinnliche und leichte Küche und wird als Purist und Aromen Virtuose gefeiert. Abends hebt sich, wieder in der Bayerischen Staatsoper, der Vorhang zur Neuinszenierung der Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi unter der Leitung des genialen Kiril Petrenko. Der wunderbare Jonas Kaufmann brilliert als Otello, die stimmgewaltige Anja Harteros als Desdemona und der bekannte kanadische Bass-Bariton Gerald Finley als Jago. Ein Augen-, Gaumen- und Ohrenschmaus ist Ihnen in München gewiss! Alles ist für Sie vorbereitet! Sie müssen nur noch kommen und genießen!

1. Tag

Individuelle Anreise nach München
Check-In in Ihr Luxushotel „Königshof“
Opernaperitif inkl. Wein und Canapées im Hotel
Gute Eintrittskarte in die Bayerische Staatsoper zum Ballett „Der Nussknacker“
Operntransfers

Reisen Sie entspannt nach München. Im Luxushotel „Königshof“ werden Sie bereits erwartet. Durch die zentrale Lage, direkt am Karlsplatz/Stachus sind es nur ein paar Schritte zu den Edelboutiquen, um sich nach einem passenden Weihnachtspräsent umzusehen. Gegen 17.00h lade ich Sie herzlich zu einem Opernaperitif in die gemütliche Hotelbar ein. Ein wunderbarer Auftakt, bevor wir zur Staatsoper aufbrechen, um unsere Plätze für den ersten Kulturhöhepunkt unserer Reise einzunehmen. Um 19.30h hebt sich der Vorhang für die John Neumeier Inszenierung „Der Nussknacker“. Der amerikanische Choreograph und seit langem Ballettchef in Hamburg, hat die „Handlungszwiebel“ des Balletts bis auf ihr Innerstes aufgedröselt und einen kühn geschliffenen Gesellschaftsspiegel entstehen lassen. Sein Ballett „Der Nussknacker“ ist die allerehrfürchtigste Verbeugung vor der hohen Schule des Balletts und begeistert nicht nur Ballett Enthusiasten… Nach der Aufführung Transfer zurück zum Hotel. In der gemütlichen Hotelbar könnte man diesen Abend noch entspannt ausklingen lassen. Was halten Sie denn davon?

 

„Der Nussknacker“ 14.12.2018

Ballett Peter I. Tschaikowsky - Bayerische Staatsoper

 

Bayerisches Staatsorchester           Musikalische Leitung*: Robertas Servenikas                

Inszenierung und Choreographie: John Neumeier

Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts

John Neumeiers „Der Nussknacker“ ist kein Weihnachtstraum, sondern ein Wintertraum. Er erzählt in seinem stimmungsvollen Ballett E.T.A. Hoffmanns Märchen vom Nussknacker und Mäusekönig völlig neu…

Marie feiert ihren 12. Geburtstag. Ihr Bruder Fritz, ein Kadett, hat seine Kameraden eingeladen, die Marie im Namen des Regiments einen Nussknacker schenken. Überreicht wird dieser von Günther in den sie sich verliebt. Maries Schwester Louise, Ballerina am Hoftheater, ist mit dem Ballettmeister Drosselmeier gekommen, der Maria ein paar Spitzenschuhe zum Präsent macht. Als die Gäste gegangen sind kommt Marie noch einmal ins Zimmer, zieht die Spitzenschuhe an und fällt in einen Traum. Sie träumt von der Begegnung mit Günther als Solist des Hofballetts und tanzt mit ihm zum ersten Mal in ihrem Traum auf Spitze. Der Ballettmeister Drosselmaier erscheint und unterrichtet in Ihren Träumen ihren Bruder Fritz. Auch Louise erscheint und tanzt mit Günther ein Grand Pas de Deux… bis Marie von ihrer Mutter geweckt wird und wehmütig Abschied von ihrem romantischen Traum nimmt.

 

2. Tag

Exklusive Privatführung durch die Ausstellung „Phantastisch – Alfred Kubin und der Blaue Reiter“
5-Gang Degustationsmenü im 2-Michelin Sterne Restaurant „Werneckhof“ inkl. Weinbegleitung
Gute Eintrittskarte in die Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi
Opernteller inkl. Wein in der Pause im Restaurant der Theatergastronomie

Genießen Sie das köstliche Champagnerfrühstück im Hotel, bevor wir zur exklusiven Führung ins Lenbachhaus spazieren. Der österreichische Zeichner Alfred Kubin (1877-1959) war Gründungsmitglied des „Blauen Reiter“, seine konkrete Beziehung zu diesem Künstlerkreis ist aber so gut wie unbekannt. Die Ausstellung zeichnet erstmals mit einer Fülle an Werken, Dokumenten und Fotographien die komplexen persönlichen und künstlerischen Verflechtungen nach. Mittags Fahrt zum 2 Michelin-Sterne Restaurant „Werneckhof“. Hierher möchte ich Sie schon seit Jahren führen, allerdings hat es bisher nie ins Programm gepasst und nun öffnet dieses hervorragende Restaurant seit kurzem auch am Samstag zu Mittag - wie schön, denn leider hat ja unser „Advents-Stammlokal“ Dallmayr in diesem Jahr seine Pforten geschlossen! Nach einem erstklassigen Mittagsmenü fahren wir zurück zum Hotel, um uns auf den zweiten Opernabend vorzubereiten. Gegen 18.00h Transfer zur Staatsoper. Die Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi ist eine Neuproduktion und wird von Amélie Niermeyer inszeniert. Unter der Leitung des genialen Dirigenten Kirill Petrenko und mit Jonas Kaufmann und Anja Harteros, mit Gerald Finley und, und, und verspricht diese Aufführung wieder Höhepunkt der Opernsaison zu werden. Erleben Sie einen unvergesslichen Abend. In der Pause ist für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Stärken Sie sich mit einem Opernteller und einem Glas Wein im Restaurant der Staatsoper. Nach der Aufführung Rückfahrt ins Hotel.

 

„Otello“ 15.12.2018

Oper von Giuseppe Verdi – Bayerische Staatsoper

 

Bayerisches Staatsorchester           Musikalische Leitung*: Kirill Petrenko

Chor der Bayerischen Staatsoper

Inszenierung: Amélie Niemeyer

Dramaturgie: Malte Krasting

   

Besetzung*

Otello: Jonas Kaufmann                 Jago: Gerald Finley

Cassio: Evan Leroy Johnson         Rodrigo: Galeano Salas

Lodovico: Bálint Szabó                   Montano: Milan Siljanov

Desdemona: Anja Harteros            Emilia: Rachael Wilson

 

Die gesamte Urgewalt des Orchesters zerreißt die Stille und der Sturm tobt vor der Küste Zyperns. Der Wind peitscht, Blitze zerschneiden den tobenden Himmel. Verdi hat in der aufbrausenden Natur die Zerrissenheit der Herzen vorweggenommen. Verdi packt mit seiner Musik auch den Zuschauer sofort an der Gurgel und lässt ihn bis zum unausweichlichen Ende nicht mehr los.

Der erfolgreiche Feldherr Otello verfängt sich im Intrigenspiel Jagos. Der unheilvolle Samen der Eifersucht zerrt an den Protagonisten und die Liebe zwischen Otello und seiner Braut Desdemona beginnt sich bereits am Hochzeitstag zu zersetzen. Jago schürt geschickt Otellos Eifersucht indem er ihm Lügengeschichten über eine Affäre zwischen Desdemona und Cassio auftischt. Desdemona spürt das Unheil nahen. Sie spürt, dass Otello jederzeit in der Lage wäre ihr ein Ende zu bereiten, doch trotzdem setzte sie sich für Cassio, den vermeintlichen Liebhaber, ein und es endet wie es enden muss… Verdi hat mit seiner Oper Otello ein wahres Operndrama geschaffen wie es knapper, intensiver und schöner zugleich bis dahin nicht gekannt war und bis heute unübertroffen ist

3. Tag

Individuelle Heimreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise mit einem riesengroßen Koffer voller Erinnerungen an unvergessliche Genusstage in München, die ihresgleichen suchen und in völlig entspannter Stimmung, um die letzten Weihnachtsvorbereitungen zu treffen.

Reiseleistungen
  • 2x Übernachtung im 5-Sterne Hotel „Königshof“ München
  • 2x Champagnerfrühstück im Hotel
  • Opernaperitif in der Bar des Hotels mit Wein und Canapés am 14.12.18
  • Transfer Hotel-Oper-Hotel
  • Gute Eintrittskarte für das Ballett „Der Nussknacker“ in der Bayerischen Staatsoper am 14.12.18
  • Privatführung im Lenbachhaus am 15.12.18
  • Transfer Lenbachhaus-Werneckhof-Hotel
  • 5-Gang Menü im 2-Michelin Sterne Restaurant „Werneckhof“ inkl. Weinbegleitung am 15.12.18
  • Transfer Hotel-Oper-Hotel
  • Gute Eintrittskarte für die Oper „Otello“ in der Bayerischen Staatsoper am 15.12.18
  • Opernteller inkl. Wein und Wasser im Restaurant der Staatsoper am 15.12.18
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • tbs-Reiseleitung ab/bis München Susanne Höfig
Reisetermin
( )

5***** Hotel „Königshof"

Das 5***** Hotel „Königshof" liegt in der Münchner Innenstadt, direkt am Karlsplatz. Als inhabergeführtes Haus verbindet es hochwertige Ausstattung mit einem zuvorkommenden, persönlichen Service, wie er in dieser Vollendung nur noch selten zu finden ist. Das Luxus Hotel gehört zur renommierten Gruppe der „Leading Hotels of the World“ und gilt in München mit dem gleichnamigen Restaurant, das 1 Michelin Stern hat, als bevorzugte Anlaufstelle für Gourmets. Gäste aus aller Welt schätzen das Ambiente und die aufmerksame Betreuung.