Die Salzburger Festspiele - in diesem Jahr jähren Sie sich zum einhundertsten Mal
Salzburger Festspiele©Matthias Horn

100 Jahre „Salzburger Festspiele"

Gruppenreise

(4 Tage)

Salzburg - „Die ganze Stadt ist Bühne..." – tbs-Jubiläumsreise mit einem „Kulturfeuerwerk" – Zwei Privatkonzerte; die Oper „Don Giovanni" und der„ Jedermann" – Begleitet durch Susanne Höfig
Ihre Reise

„Die ganze Stadt ist Bühne“ – so formulierten die Gründerväter der Salzburger Festspiele – Max Reinhardt, Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauß – ihr Vorhaben vor hundert Jahren. Ihr Wunsch ging in Erfüllung und wird seit nunmehr 100 Jahren genauso gelebt. Während der Festspielzeit vollzieht Salzburg eine „Metamorphose auf Zeit“, in der sich internationale Bühnenstars, Prominenz und Eliten ein Stelldichein geben. Seit langem zählen die Salzburger Festspiele zu den bedeutendsten Festivals der darstellenden Künste weltweit. Die Kombination aus einem breiten künstlerischen Angebot wie Oper, Schauspiel und Konzert, der Verbindung zwischen Kultur und Urlaub und dem besonderen Flair der UNESCO-Weltkulturerbestadt, ergibt das „Gesamtkunstwerk“ Salzburg. Es ist mir gelungen wenige Karten für die Oper „Don Giovanni“ zu bekommen. Auch der „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal steht auf dem anspruchsvollen tbs-Jubiläumsprogramm 2020. Die musikalische Leitung bei Mozarts „Don Giovanni“ hat Teodor Currentzis. „Dirigent des Jahres“, „Ausnahmekünstler“; „revolutionärer Geist“ an Superlativen mangelt es bei Currentzis nicht. Als Don Giovanni wird uns Davide Luciano begeistern. Nadezhda Pavlova gibt die Donna Anna. „Jedermann“, das Spiel vom Sterben des reichen Mannes, wurde 1911 in Berlin uraufgeführt. Die Jedermann Besetzung mit dem fantastischen Tobias Moretti als Jedermann und der „neuen“ Buhlschaft Caroline Peters, mit dem faszinierenden Peter Lohmeyer als  Tod und dem großartigen Christoph Franken als Mammon, wird auch in diesem Jahr Garant für ein unvergessliches Erlebnis sein. Seit 1920, als Max Reinhardt, inspiriert von den Eingangsarkaden des Salzburger Doms und des Domplatzes, den „Jedermann“ hier zum ersten Mal aufführte, ist er alljährlich Höhepunkt der Sommer-Festspiele und wird bei gutem Wetter immer noch an selber Stelle, nämlich am Domplatz aufgeführt. (Bei schlechtem Wetter im Großen Festspielhaus). Wir wohnen im zentral gelegenen und komplett renovierten 5***** Hotel „Sheraton Grand Salzburg“ und genießen nicht nur die hochkarätigen Aufführungen, sondern natürlich auch ein interessantes Besichtigungsprogramm sowie gleich zwei Privatkonzerte: Das Konzert des Streichquartetts am 1. Abend und das 2. Konzert am darauf folgenden Vormittag im Privathaus des Dirigenten Prof. Josef Wallnig.

1. Tag

Individuelle Anreise nach Salzburg
Check-In in Ihr 5***** Hotel „Sheraton“
Transfer zum Gasthof „Schloss Aigen“
exklusives ca. 30-minütiges Dinner Konzert mit einem Streichquartett während unseres Abendmenüs (ohne Getränke)

Individuelle Anreise nach Salzburg (Gerne buchen wir für Sie Ihre Flüge oder Zugfahrkarten zu tagesaktuellen Preisen und organisieren Ihre Transfers. Die öffentliche Garage kostet pro 24 Stunden ca. 17,50 und liegt direkt unter dem Hotel.) Im 5***** Hotel „Sheraton“, das direkt an den prachtvollen Garten des Schloss Mirabell angrenzt, sind Ihre Zimmer bereits für Sie vorbereitet. Sie werden erwartet! Bummeln Sie in die Stadt, die Getreidegasse mit schönen Geschäften ist ca. 12 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Lassen Sie sich mit einem saftigen Stück Kuchen im Café „Tomaselli“ verwöhnen oder ruhen Sie sich einfach für den Abend aus. Transfer zum Gasthof „Schloss Aigen“, berühmt für seine exzellente Rindfleischküche. Die „Kleine Schlossstube“ ist der perfekte Ort für den ersten Höhepunkt unserer Jubiläums-Festspielreise dem ersten Privatkonzert. Und es folgen jeden Tag weitere großartige Erlebnisse…
 

2. Tag

Am Vormittag Privatkonzert im Wohnhaus von Prof. Josef Wallnig
Stadtspaziergang
Opernaperitif im Hotel
Transfer zum/vom Festspielhaus
Eintrittskarte 3.Kat. in die Oper „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart

Nach einem gemütlichen Frühstück öffnet der bekannte Musikprofessor und Dirigent Prof. Josef Wallnig für uns das Tor zu seinem Privathaus. Nach einer Führung durch sein 600 Jahre altes Wohnhaus, gotischer Bauart, das sich über 3 Etagen mit je 200qm Fläche erstreckt und in einer Dachterrasse mit Traumblick über die Kirchtürme der Stadt endet, erleben Sie ein ca. 30-minütiges Privatkonzert. Prof. Wallnig ist emeritierter Professor für Musikdramatische Darstellung am Mozarteum. Er war langjähriger Assistent von Dr. Karl Böhm bei den Salzburger Festspielen, Korrepetitor an der Wiener Staatsoper sowie Kapellmeister an Opernhäusern in Deutschland und in Salzburg. Vor kurzem hat er den „Don Giovanni“ in Litauen und vor einigen Jahren in Peking dirigiert. Mit wem, wenn nicht mit ihm, könnten wir genau hinter die Kulissen dieser Mozart Oper schauen? In seinem Haus wohnten bereits viele Berühmtheiten wie z.B. auch Constanze Mozart mit ihrem zweiten Mann. Nach diesem privaten Kunstgenuss empfehle ich Ihnen in einem Restaurant in der Nähe einen Mittagsimbiss einzunehmen. Nach einer Mittagspause spazieren wir mit unserem Stadtführer durch das Festspielviertel, zeigen Ihnen versteckte Plätze und versorgen Sie mit interessanten Hintergrundgeschichten und Anekdoten zu den Festspielgründern und Künstlern. Gestartet wird an der Mozartstatue, denn auch Mozart war beteiligt an der Gründungsidee der Festspiele. Über den Domplatz, den Toscaninihof kommen wir zum Festspielbezirk mit den Aufführungsstätten. Natürlich darf auch nicht der Furtwänglerpark fehlen. Weiter zum Universitätsplatz, vorbei an Mozarts Geburtshaus und über die Salzach spazieren wir zum Karajanplatz und über die Salzach und das alte Mozarteum zurück zum Hotel. Am Spätnachmittag lade ich Sie im Hotel zu einem Opernaperitif, ein bevor wir per Taxibus zum Festspielhaus fahren. Vorhang auf für Mozarts „Don Giovanni“ für den wohl kaum jemand besser vorbereitet sein wird als wir, nach unserem hochkarätigen Vormittagsprogramm. Nach der Vorstellung Fahrt zurück zum Hotel. Sehen wir uns noch an der Bar?

3. Tag

Transfer zum Mozartplatz
Privatführung durch die Ausstellung „Großes Welttheater – 100 Jahre Salzburger Festspiele“ im „Salzburg Museum“
Transfer zum/vom Domplatz
Eintrittskarte in der gebuchten Kategorie für den „Jedermann“ am Domplatz (bei schlechtem Wetter im Großen Festspielhaus)
4-Gang Abendmenü im Restaurant „Sacher Grill“, der sogenannten „neuen Flamme“ des Hotels „Sacher“ (ohne Getränke)

Nach dem Frühstück Fahrt per Taxibus zum „Salzburg Museum“. Wir werden zu einer ca. 1-stündigen Privatführung anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Salzburger Festspiele erwartet. Geschichte, Gegenwart und Zukunft – Exponate, Dokumente und Originale aus diversen Produktionen u.v.m. werden wir erfahren und gezeigt bekommen. Anschließend empfehle ich einen Imbiss in der Altstadt oder einen Stadtbummel. Gegen 16.00h treffen wir uns wieder im Hotel, um mit Taxen zum Domplatz zu fahren, wo um 17.00h bei hoffentlich gutem Wetter der „Jedermann“ beginnt. Eine unvergessliche Aufführung steht auf Ihrem Programm. Ich selbst sehe diese Inszenierung bereits zum vierten Mal in Folge. Jedes Mal habe ich Veränderungen bemerkt, d.h. das Stück wird spannend weiterentwickelt. Per Taxibus geht es zum Hotel „Sacher“. Ein wunderbares Menü erwartet uns. Nach dem Essen Spaziergang durch den Mirabellgarten zurück zu unserem Hotel.

4. Tag

Individuelle Heimreise

Frühstücken Sie in aller Ruhe, checken Sie bis Mittag aus und kommen Sie wieder gut nach Hause!

Reiseleistungen
  • 3x Übernachtung im 5***** Hotel „Sheraton Grand Salzburg“ 
  • 3x Frühstücksbuffet
  • Taxitransfer Hotel - Gasthaus Schloss Aigen“ - Hotel 05.08.20
  • ca. 30-minütiges Privatkonzert mit einem Streichquartett
  • Abendmenü im Gasthaus Schloss Aigen (ohne Getränke)
  • Führung und Privatkonzert im Haus von Prof. Wallnig mit Einführung in die Oper „Don Giovanni“ 06.08.20
  • Stadtspaziergang „Festspielereien“
  • Opernaperitif im Hotel inkl. Canapes und Sekt
  • Eintrittskarte 3.Kat. in die Oper „Don Giovanni“
  • Taxitransfer Hotel – Museum 07.08.20
  • Privatführung durch die Ausstellung 100 Jahre Festspiele im „Salzburg Museum“
  • Taxitransfer Hotel – Festspielhaus – Hotel „Sacher“ 
  • Eintrittskarte 3. Kat. „Jedermann“ um 17.00h am Domplatz (bei schlechtem Wetter im Großen Festspielhaus) 
  • 4-Gang Abendmenü im Restaurant des Hotels „Sacher“ (ohne Getränke) 
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Deutschsprechende Reiseleitung (ja, das gibt’s in Österreich…)
  • tbs-Reisebegleitung ab/bis Salzburg Susanne Höfig
Reisetermin
( )

5***** Hotel „Sheraton Grand Salzburg"

Das 5***** Hotel „Sheraton Grand Salzburg" ist ihr Domizil für diese 4 Tage. Es liegt direkt am Mirabellgarten mit Schloß Mirabell und somit nur ca. 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Die insgesamt nur 158 Zimmer sind modern konzipiert und großzügig sowie mit allem Komfort ausgestattet. Das Personal empfängt und umsorgt sie mit viel Wärme und Herzlichkeit in Ihrem Deluxe Zimmer